BVLK

Kongress zu Lebensmittelsicherheit + Allergenkennzeichnung

Am 25. September findet im TechnologiePark Köln der Food Protect Kongress 2014 des Bundesverbandes der Lebensmittelkontrolleure (BVLK) statt. Unter dem Titel 'Lebensmittelsicherheit und Allergenkennzeichnung - im Einklang ?!' geht es um aktuelle Fragen zu Lebensmittelüberwachung und Lebensmittelrecht sowie das heiße Thema LMIV.

Zielgruppe sind Fachleute und Führungskräfte aus Gastronomie, Hotellerie, Gemeinschaftsverpflegung, Bäckereien, Fleischereien, Handel, Industrie und Behörden.

Auf dem Podium unter anderem: Peter Knitsch, Staatssekretär NRW-Verbraucherschutzministerium, mit 'Aktuellem zur NRW-Hygiene-Ampel'. Dr. Marcus Girnau, Stv. Hauptgeschäftsführer Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde, erläutert den Standpunkt der Wirtschaft zu aktuellen Fragen der Lebensmittelüberwachung. Um Bußgelder und Strafen im Lebensmittelrecht geht es bei Prof. Gerd Weyland, Rechtsanwälte Krell Weyland Grube.

Der Nachmittag gehört dem Thema LMIV. Neben Vorträgen zur Kennzeichnungsproblematik (Sonja Beste, Beste Partnerschaft) sowie zur korrekten Gestaltung von Etiketten (Marc Büttgenbach, Vizepräsident BVLK-Hyieneforum/Bizerba): ein Praxisbericht zum Allergenmanagement in der Gemeinschaftsverpflegung (Wilfried Schützendorf, Betriebsleiter Verpflegung, Forschungszentrum Jülich, und Dr. Elke Jaspers, Mikrologos).

Kongressveranstalter ist delphi Lebensmittelsicherheit, Köln. Die Teilnahmegebühr liegt bei 129 € + MwSt. (Behördenvertreter und Studenten: 89 € + MwSt.). Am Vorabend gibt es ein zwangloses Get-Together in der Kölner Altstadt.

www.bvlk-hygieneforum.de

www.delphi-online.de

stats