L & D

Kooperation mit Bio-Küche

Das Bonner Catering-Unternehmens L&D arbeitet künftig bei der Produktion Bio-zertifizierter Angebote mit Pick-a-Pea in Köln zusammen. Aktuell hat die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) eine Rezeptur aus der Küche des Kölner Kleinunternehmens als 70.000stes Produkt mit dem staatlichen Bio-Siegel ausgezeichnet.

Pick-a-Pea Bio Food ging im Herbst 2008 als erstes Bio-Fastfood-Konzept in Nordrhein-Westfalen an den Start. Seit vergangenem Jahr konzentriert sich das Unternehmen unter Geschäftsführerin Kathrin Möntenich auf natürliche Gerichte für den Handel.

Aktuell hat die Rheinländerin sechs Suppen in ihrem Sortiment, die für ihre Kunden freitags frisch gekocht werden. Bei der jüngst mit dem Bio-Siegel ausgezeichneten Tomatensuppe mit Radieschen handelt es sich um das siebte Bio-zertifizierte Produkt aus Möntenichs Kölner Frischküche.

BLE-Präsident Dr. Hanns-Christoph Eiden würdigte im L&D-Bistro Studio 478 im Beisein von L&D-Geschäftsführer Jürgen Preuß das nachhaltige Konzept der Kölner Unternehmerin: „Ihre Rezepte bestehen allesamt aus frischen, ökologischen und möglichst lokalen oder regionalen Zutaten. Hier wird ohne künstliche Zusatzstoffe, vegan und glutenfrei gekocht.“

L&D kooperiert unter anderem auch mit CAMST, einem der größten italienischen Caterer mit Sitz in Bologna. Seit fast 40 Jahren als gastronomischer Dienstleister auf dem Markt, betreibt das Unternehmen inzwischen mehr als 85 Mitarbeiterrestaurants in Deutschland. Mit einem Umsatz von rund 43 Mio. Euro belegt L&D Platz 12 der Top-Caterer in Deutschland.

www.pick-a-pea.com

www.l-und-d.de



stats