Küchenumbau im Krankenhaus Sinsheim abgeschlossen

Die Umbaumassnahmen der Küche im Krankenhaus Sinsheim wurden an zwei Wochenenden durchgeführt und Anfang März abgeschlossen. In der Kürze der Zeit hat die A&O Auftragsplanungs- und Objekterstellungsgesellschaft GmbH aus Bremen der Kücheneinrichtung eine Kühlzelle, ein Portionierband und Systemspender hinzugefügt und die zusätzliche Versorgung des KKH Eberbach über ein High-Convience-Verfahren der Firma Klüh realisiert. Die Cafeteria in Sinsheim erhielt ein Front-Cooking-Anlage und wurde einer leichten Modernisierung unterzogen. Die Kürze der Zeit stellte für die erfahrenen Fachplaner von A&O kein Problem dar. Da das Krankenhaus Sinsheim seine Patienten weiterhin im Cook & Serve-Verfahren versorgt, wurde lediglich für die Fernversorgung des Krankenhauses Eberbach der Einbau einer 10qm große Kühlzelle für fertig portionierte Tabletttransportwagen, eines gekühlten Portionierbandes und aktiv gekühlte Systemspender notwendig. Die Cafeteria erhielt neben einem Face-Lifting fürs Ambiente eine Front-Cooking-Station inklusive Abzugshaube. Im Rahmen der Sanierung hat A&O alle gekühlten Ausgabelinien und die Kühlung im Küchenbereich an eine Zentralkälteanlage angeschlossen. Das geschah mit dem Effekt, die Lärm- und Abwärmeemissionen deutlich zu reduzieren. Im Krankenhaus Eberbach wurde der Küchenbereich stillgelegt und für die zentrale Regeneration der portionierten Speisen aus der Sinsheimer Küche wurden Andockstationen geliefert. Auf jeder Station des Hauses wurden Servicestationen für die dezentrale Getränkeversorgung montiert und in Betrieb genommen. Basis des gesamten Systems bildet die Cook&Chill-Lösung LogiCat der Firma Klüh. Für die Umsetzung des Systems, die Cafeteria Sanierung und alle damit verbundenen Arbeiten hat die GRN gGmbH als Eigentümerin der beiden Krankenhäuser 700.000 Euro aufgewendet.


stats