LBK Hamburg mit neuem Verpflegungspartner Apetito Catering/6.500 Essen täglich

In den nächsten Monaten wird Apetito Catering mit Sitz in Rheine die Verpflegung verschiedenener Krankenhäuser des LBK Hamburg managen, der zu den größten Gesundheitsunternehmen Europas zählt. Zur Gruppe gehören sieben Krankenhäuser und über 20 Servicegesellschaften, Tochterunternehmen und Beteiligungen. Für die Verpflegung der Patienten und der Mitarbeiter ist die Servicegesellschaft CulinariG zuständig, mit der Apetito eng zusammen arbeitet. Zu den neuen Kunden der Catering-Company aus Rheine zählen das AK Harburg, das AK Wandsbek, das AK Eilbek und das Klinikum Nord/Betriebsteil Heidberg. Die neue Kooperation umfasst neben Speisenplanung, Warenbeschaffung, Kommissionierung und Logistik auch die Anlieferung der Speisen bis auf die Stationen. Beim Mittagessen setzt Apetito Catering das speziell für Kliniken entwickelte Verpflegungssystem Futura Plus ein. Das Sortiment umfasst mehr als 500 verschiedene Menükomponenten, die sich individuell zu Menüs zusammenstellen lassen und eine nahezu unbegrenzte Menüvielfalt bieten. Die einzelnen Speisenkomponenten werden im tiefgekühlten Zustand patientenindividuell auf Porzellanteller portioniert. Anschließend werden diese in Regenerierwagen zu den einzelnen Stationen gebracht. Dort werden die Mahlzeiten fertig gegart. So kommt das Essen garantiert heiß am Patientenbett an. Ein EDV-unterstützter Speisenplan ermöglicht es den Stationsschwestern, die Menüwünsche der Patienten für den nächsten Tag über Computer direkt an die Apetito Küche weiter zu geben. Der LBK Hamburg stand vor der Wahl, in hohem Umfang in neue Küchen zu investieren oder diesen Bereich zu vergeben. Karsten Becker, Vorstandsmitglied des LBK Hamburg: "Im Zuge der Umstrukturierung des Gesundheitsmarktes und des zunehmenden Wettbewerbs wird es für Krankenhäuser immer wichtiger, sich auf ihre Kerngeschäfte zu konzentrieren. Für die vielfältigen Dienstleistungen, die nicht zum Kerngeschäft gehören, ist es von Bedeutung, entsprechend leistungsfähige Partner zu gewinnen. Wir erwarten von der Kooperation Kostenvorteile, verbunden mit einer qualitativen Verbesserung der Verpflegungsleistung." Zum 1. August 2003 ist mit dem AK Eilbek die Versorgung des ersten Betriebs angelaufen. Der Übergang klappte reibungslos und wurde von den Patienten und dem Personal mit hoher Zufriedenheit aufgenommen. Dr. Erwin Welte, Geschäftsführer von Apetito Catering:"Wir freuen uns über die Kooperation und hoffen mit dem LBK Hamburg als Partner auf eine weitere Stärkung unserer Position im Markt der Krankenhausverpflegung. Zur Versorgung der rund 2.200 Patienten und Mitarbeiter mit den täglich benötigten 6.500 Essen haben wir in Eimsbüttel eigens eine eigene Küche, das so genannte à la Carte-Center, errichtet. Letztendlich werden dort rund 100 Mitarbeiter die Mahlzeiten für den LBK herrichten. Unser System gewährleistet eine qualitativ hochwertige Speisenversorgung nach modernsten diätetischen Prinzipien."




stats