LSG Sky Chefs - Abbau von Arbeitsplätzen in USA

LSG Sky Chefs, der weltweit größte Airline Caterer, kündigte an, dass voraussichtlich bis zu 30 Prozent seiner US-Mitarbeiter unbezahlten Urlaub nehmen müssen. Diese Maßnahme ist ein unmittelbares Resultat der dramatischen Veränderungen, mit denen die Airline-Industrie seit den Terror-Angriffen am 11. September konfrontiert ist.

"Der gewaltige Rückgang der Flugbewegungen und Flugauslastungen, die mit den verschärften Sicherheitsmaßnahmen verbundenen Kosten sowie auch die Entscheidung zahlreicher Fluggesellschaften, ihren Bordservice zu reduzieren, haben unmittelbare und tiefgreifende Auswirkungen auf unsere Branche," so Hanns R. Rech, CEO und Vorstandsvorsitzender von LSG Sky Chefs. "Wir haben gar keine andere Wahl als schnell und durchgreifend zu handeln, indem wir den Personalbestand unserer operativen Bereiche der Situation anpassen."

Mit dem Ziel der Kosteneinsparung plant das Unternehmen die Schließung oder den Zusammenschluss bestimmter Betriebe in den USA und stellt derzeit Expandierungspläne in Nordamerika ein. "Dies ist ein sehr schmerzlicher Prozess, aber für das Überleben unseres Unternehmens ist er unerlässlich", sagte Rech. LSG Sky Chefs bedient über 260 Fluggesellschaften aus mehr als 200 Catering-Betrieben in 44 Ländern weltweit. Die über 16.300 US-Mitarbeiter versorgen die Airline-Industrie mit Catering-Leistungen aus 80 Betrieben an 58 Flughäfen in ganz USA.

www.lsg-skychefs.com

stats