Land Fleesensee bekommt ein Iberotel

Es werden immer mehr: Land Fleesensee erhält ein weiteres Hotel. Das Ensemble von Robinson Club, Radisson SAS Schlosshotel, Dorfhotel, Golf- und Country Club wird durch ein 4-Sterne-Superior-Wellnesshotel komplettiert.



Auf rund 20 Mio. Euro belaufen sich die Investitionen der Gesellschaft für Beteiligungen und Immobilien-Projektentwicklung mbH & Co. KG, (GBI) mit Sitz in Berlin. Das 160-Zimmer-Hotel soll im Frühjahr 2008 öffnen. Unmittelbar am See gelegen, erhält das Haus einen eigenen Strand, eine Badeplattform und einen Bootsanleger. Die 1000 Quadratmeter große Wellnessoase bietet ein Schwimmbad mit Grotten sowie exklusive Beauty- und Massageanwendungen bis hin zur ganz individuellen Spa-Suite. Zielgruppe für das 220-Betten-Hotel sind insbesondere gesundheitsbewusste Paare und Alleinreisende.



Mit TUI als Betreiber wird eine schnelle und erfolgreiche Markteinführung gewährleistet sein. Europas größter Ferienhotelier beabsichtigt, für dieses Hotel die bisher in Ägypten, in der Türkei und in Italien erfolgreiche Marke Iberotel auch in Deutschland als Marke zu etablieren.



Iberotel betreibt derzeit 13 Hotels sowie zwei Nilschiffe in Ägypten, 4 Hotels in der Türkei und 1 Hotel in Italien. Die meist in landestypischer Bauweise errichteten 4- und 5-Sterne-Hotels bieten ein hohes Niveau an Individualität für Gäste mit gehobenen Ansprüchen.



Martin Schlüter, Geschäftsführer der TUI-Töchter Iberotel und Dorfhotel, plant bereits für das erste Jahre analog zu den erfolgreichen Fleesensee-Hotels eine durchschnittliche Auslastung von 70 Prozent. Für den Sommer 2008 kündigte er die Eröffnung eines zweiten Iberotels in Deutschland an. Es werde gemeinsam mit einem ebenfalls neuem Dorfhotel 2008 im Ostseebad Boltenhagen eröffnet.



„Mit dem Land Fleesensee als Nordeuropas größter Urlaubsanlage zeigt sich Mecklenburg-Vorpommern als Top-Destination. Diese Spitzenstellung werden wir weiter ausbauen. Mit Qualitätstourismus und neuen Gesundheitsangeboten sind wir auf dem Weg, Gesundheitsland Nummer eins in Deutschland zu werden“, würdigte Wirtschaftsminister Otto Ebnet die Investition und sagte der GBI die Förderung aus Landesmitteln zu. Die GBI gilt als führendes Unternehmen für die Entwicklung von Hotel- und Apartmentprojekten.



Neben Fleesensee, gehören das Lindner Hotel Am Michel in Hamburg (Eröffnung Herbst 2007) und das TUI-Dorfhotel auf Sylt (Eröffnung zur Sommersaison 2007) zu den aktuellen Projekten.

stats