Henkel

Land Nordrhein-Westfalen zeichnet Betriebsgastronomie aus

Die Betriebsgastronomie von Henkel in Düsseldorf gehört zu den besten Kantinen in Nordrhein-Westfalen und wurde von NRW-Umweltminister Johannes Remmel im Rahmen des „100-Kantinen-Programms“ geehrt. Die Auszeichnung prämiert Pionierkantinen in NRW, die besonderen Wert auf den Einsatz von Produkten aus der Region und artgerechter Tierhaltung legen – und so mit gutem Beispiel vorangehen.

30 Betriebe ausgezeichent

Insgesamt hat das Land NRW in diesem Jahr 30 Gemeinschaftsverpfleger als Pioniere aus unterschiedlichen Disziplinen für ihr Engagement ausgezeichnet darunter auch Apetito, Esprit und die LWL-Kliniken in Münster und Lengerich.

Die Henkel-Gastronomie versorgt täglich rund 4.500 Mitarbeiter am Standort Düsseldorf mit Mittagessen. Aufs Jahr gerechnet sind das etwa eine Million Portionen. Christoph Reingen, Leiter der Betriebsgastronomie, setzt dabei auf ein gesundes, abwechslungsreiches und nachhaltiges Angebot – mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln und einem transparenten Kennzeichnungssystem. „Mir macht es einfach Spaß, immer wieder neue Dinge auszuprobieren, mit regionalen Anbietern zusammenzuarbeiten – und so unseren Gästen die Schätze der Region zeigen zu können“, sagt Christoph Reingen.

„Mehr NRW im Topf“ – das 100-Kantinen-Programm

Um Kantinen in NRW zu motivieren und unterstützen, mehr regionale und artgerecht produzierte Lebensmittel zu verwenden, hat das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz in NRW im letzten Jahr das 100 Kantinen-Programm ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Mehr NRW im Topf“ soll das Programm die regionale Ausrichtung in der Gemeinschaftsverpflegung fördern – mit dem Ziel, Betrieben regionale Lebensmittel leichter zugänglich zu machen und für Anbieter ein Netzwerk zu schaffen, ihre Produkte zu präsentieren.

www.100-kantinen.nrw.de (Liste der ausgezeichneten Betriebe)
www.henkel.com


stats