Hamburg

Leinen los fürs 25hours Altes Hafenamt mit Restaurant NENI

Seit gestern heißt es für das jüngste 25hours Hotel in der Hansestadt: Volle Kraft voraus! Pünktlich zum angekündigten Eröffnungstermin Anfang März wurden die 49 Stuben des Hauses in der HafenCity ihrer Bestimmung übergeben – und Hamburg hat ein NENI Restaurant: nach Wien, Zürich und Berlin bereits der vierte Standort für das fröhlich mit den Küchen des ostmediterranen und arabischen Raums jonglierenden Konzepts von Haya Molcho. Als weitere gastronomische Anlaufstelle und 'Herz des Hauses' fungiert The Boilerman Bar.
come as you are – so das Motto: Das 25hours Altes Hafenamt dürfte ein weiterer begehrter Hot Spot für die neue Generation von Hotelgästen (und Hotelbesuchern!) werden, die schon vom 2011 eröffneten 25hours Hotel HafenCity restlos und nachhaltig begeistert war.

Auch hier im denkmalgeschützten Alten Hafenamt, dem ältesten Gebäude der HafenCity, wird – wie sonst! - das maritime Thema gespielt. Doch, so die Initiatoren, mit eigenem Akzent und etwas privaterer Stimmung. Keiner der 49 'Rückzugsorte' im Haus (je nach Kategorie ca. 25 – 45 qm groß) gleicht dem anderen, stets die gleichen sind die 25hours Komfortstandards wie Bluetooth-Boxen oder nachhaltige Kosmetikartikel.

„Das Alte Hafenamt ist weder eine Immobilie von der Stange noch nur ein Hotel“, erklärt Kai Hollmann, Mitgründer der 25hours Hotelgruppe sowie Miteigentümer und Betreiber des Alten Hafenamts. „Es ist auch ein zentraler Treffpunkt für die Besucher der HafenCity und wird den Überseeboulevard belebter machen.“

Für buntes Leben im Alten Hafenamt wird täglich zum Frühstück und ab mittags 12 Uhr das NENI sorgen: Das 80-Plätze-Restaurant mit Terrasse und Garten steht für eine entspannte und vielfältige, kommunikative Genusskultur, die auch dem Sharing-Gedanken zwanglos entgegenkommt. Mit ihrem unbekümmerten kulinarischen Mosaik aus persischen, arabischen, marokkanischen, israelischen und türkischen Einflüssen hat Unternehmerin Haya Molcho, Köchin, Buchautorin und leidenschaftliche Gastgeberin, Ehefrau des Pantomimen Samy Molcho und vierfache Mutter, nach der Wiener Szene auch das Berliner und Zürcher Publikum erobert. Das Restaurant in Hamburg ist bereits das dritte in kongenialer Partnerschaft mit der 25hours Gruppe: kosmopolitisches Soulfood par excellence, in Hamburg bereichert durch regionale Hafen- und Fischgerichte, interpretiert à la NENI.

Zum Restaurant gesellt sich als nicht minder gesellige Option die Boilerman Bar. Auch das smarte Bar-Konzept im ehemaligen Kartenraum des Alten Hafenamtes wurde in Zusammenarbeit mit erprobten Könnern etabliert: Jörg Meyer und Rainer Wendt sind bekannte Größen der Hamburger Barszene, ihr Le Lion in der Rathausstraße zählt zu den 50 besten Bars der Welt. 2012 folgte die Boilerman Bar in Hamburg Eppendorf, konzipiert als lockere Nachbarschafts-Bar. Perfekte Drinks, cool, doch nahbar und gemütlich: eine Mixtur, die auch im Alten Hafenamt Erfolg verspricht - bei Hotelgästen ebenso wie Barflys oder Nachbarn.

Als Sahnestückchen obendrauf präsentiert sich der Food Lovers Market auf dem Grundstück des Alten Hafenamts: Immer wieder dienstags von 11.30 bis 15.00 Uhr treffen sich auf dem Marktplatz des Überseeboulevards Streetfood und Wochenmarkt. Mitinitiiert von Kai Hollmann, will der Food Lovers Market ein Ankerpunkt für Einheimische wie Touristen sein und lädt mit den besten Foodtrucks Hamburgs regelmäßig zu kulinarischen Erlebnisreisen ein.

www.25hours-hotels.com







stats