Leitfaden zur Vorbeugung von Übergewicht bei Kindern erschienen

Das Bundesverbraucherministerium hat gemeinsam mit dem Max Rubner-Institut einen Leitfaden zur Prävention von Übergewicht bei Kindern herausgebracht. Er soll Schulen, Vereinen und anderen Institutionen bei der Projektarbeit unterstützen, fördernde und hemmende Faktoren aufzeigen und einen Beitrag zur Qualitätssicherung der Projekte leisten.

Der Leitfaden ist Teil des Modellprojektes „Besser essen. Mehr bewegen – Kinderleicht-Regionen“. In dem Modellprojekt wurden 24 regionale Initiativen zwischen 2006 und 2011 mit dem Ziel gefördert, verschiedenste Ansätze der Prävention von Übergewicht bei Kindern zu erproben – von der Geburt bis zum Ende des Grundschulalters. Für den Leitfaden hat das Max Rubner-Institut einen Teil der insgesamt über 700 Ernährungs- und Bewegungsmaßnahmen ausgewertet und daraus Erfolgsfaktoren für die praktische Arbeit abgeleitet. Beispielsweise zeigt die Broschüre auch Erfolg versprechende Wege auf, um einkommensschwache und bildungsferne Familien zu erreichen.

Bei der Projektarbeit komme es besonders darauf an, Angebote für gesunde Ernährung und mehr Bewegung in den unterschiedlichen Lebenswelten der Kinder miteinander zu verzahnen, lautet ein Fazit der Autoren. So müssten gute Erfahrungen, die Kinder zum Beispiel in der Schule mit gesundem Essen machen, zu Hause ebenso fortgeführt werden wie am Nachmittag im Verein.
Interessierte erhalten den 116 Seiten dicken Leitfaden und weitere Materialien kostenlos zum Download unter:

www.besseressenmehrbewegen.de


stats