MrChicken

Lieferdienst für Burger, Döner & Co.

Lieferdienste gibt es für (fast) alle kulinarische Richtungen. Ihre große Herausforderung: Tempo und Qualität beim Transport. „Und deshalb gab es auch nie einen Lieferservice von MrChicken“, erklärt CEO-Erhan Baz, „trotz jahrelanger Kundenappelle. Aber so lange wir die Qualität nicht halten konnten, ergab die Lieferung nach Hause für uns keinen Sinn.“ Das soll sich nun ändern.
Für einen qualitativ hochwertigen MrChicken-Lieferdienst fehlte es vor allem an der korrekten Verpackung – bis jetzt. Denn nun hat der Hähnchenspezialist aus Gelsenkirchen eine spezielle Induktionstechnik für sich entdeckt und liefert in Zukunft Burger, Döner und Pommes richtig heiß in die vier Wände der Kunden. „Die innovative Technik hat mich überzeugt“, freut sich Baz.

Die speziellen Transportboxen stehen im Restaurant dauerhaft in Ladestationen, die sie mit Hitze versorgen. Dann kommen die frisch zubereiteten Speisen in die Spezialbehälter, die auch während der Fahrt weiterhin die Wärme speichern. So garantiert MrChicken seinen Kunden, dass das Essen mit einer Temperatur von gut 40° Celsius ankommt. Der Döner bleibt heiß, die Pommes knusprig und der Burger kann nicht matschig werden.

Getränke, Salate und der Nachtisch werden selbstverständlich separat verpackt. MrChicken erschließt mit dem eigenem Lieferservice ein neues Marktsegment für das Franchiseunternehmen. Die Testphase startet ab März 2015 im Hauptquartier in Gelsenkirchen, weitere Filialen sollen folgen.

Der Kunde bestellt im Onlineshop von MrChicken oder telefonisch. Geliefert wird – so das Versprechen - nach höchstens 30 Minuten. Doch nicht nur die Verpackung und der Transport sind innovativ, Erhan Baz geht noch einen Schritt weiter: „Wir denken an die Umwelt und werden unseren Fuhrpark für die Lieferungen auf Elektroautos umstellen, ganz ohne CO2 – Ausstoß.“

www.mrchicken.de


stats