Warsteiner Preis

Lifetime Award für Hotelier Hermann Bareiss

Der Hotelier Hermann Bareiss, Hotel Bareiss in Baiersbronn-Mitteltal, wird mit dem diesjährigen Warsteiner Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Er führt das ihm von seiner Mutter 1973 als Erbe anvertraute Luxushotel mitten im Schwarzwald seit nahezu fünf Jahrzehnten.

Unter der Ägide des visionären, engagierten Unternehmers entwickelte sich das Hotel Bareiss zu einem der beliebtesten Ferienhotels in Europa. Das Haus der Kategorie 'Fünf Sterne Luxus Superior' wurde mehrfach ausgezeichnet. Vielfach preisgekrönt, trägt insbesondere auch die Gourmetküche des Bareiss unter 3-Sterne-Koch Claus-Peter Lumpp zum großen Erfolg des Hauses bei.

„Als Gastgeber und als Mensch hat Hermann Bareiss nachhaltig Maßstäbe in der gastgebenden Branche gesetzt“, kommentiert die Jury ihre Entscheidung. Während das operative Geschäft mittlerweile von Bareiss' Sohn Hannes mit seiner Ehefrau Britta geführt wird, engagiert sich Hermann Bareiss weiterhin mit viel Herzblut in den weiteren Ausbau und die stetige Verbesserung des Hotels, gemeinsam mit der nächsten Generation.

Die Liste seiner sonstigen Engagements ist lang - angefangen beim FHG, dem von ihm 1989 gegründeten Verein zur Förderung des Nachwuchses in der deutschen Spitzenhotellerie und Gastronomie, dessen Ehrenvorsitzender er heute ist, über Projekte zu Landschaftspflege und Denkmalschutz bis hin zu kulturellen Events.

Beispielhaft war und ist auch Hermann Bareiss' Führungsphilosophie: Wille zur Verbesserung, Gastorientierung und exzellente Mitarbeiter - für ihn die Schlüssel einer erfolgreichen Hotelführung. Die Wertschätzung jedes Einzelnen und der Teamgeist der Mannschaft seien ausschlaggebend dafür, dass die 'Bareissianer', wie sich selbst nennen, alle mit dem Herzen dabei sind, hebt die Jury hervor.

Mit dem 'Lifetime Award' des Warsteiner Preises werden Persönlichkeiten geehrt, die außerordentliches Engagement zeigen und Vorbildfunktion besitzen durch ihre herausragende Lebensleistung. Die Preisträger aus den Jahren zuvor sind Prof. Dr. Alfred Biolek, Gretel Weiß, Karl-Heinz Stockheim, Prof. Dr. h.c. Eckart Witzigmann, Eugen Block und zuletzt Carmen Würth.

Die Preisverleihung findet am 22. Februar 2016 durch Warsteiner-Chefin Catharina Cramer im Axica-Kongresszentrum in Berlin statt. Bei dem festlichen Event werden auch die Gewinner des diesjährigen Deutschen Gastronomiepreises der Warsteiner Brauerei bekanntgegeben. Je drei Kandidaten in den Kategorien Food und Beverage waren nominiert, die Sieger der beiden Kategorien werden im Rahmen der Gala ihre Auszeichnung entgegennehmen.

www.warsteiner.de



stats