Maredo baut seine Position im Einzelhandel aus

Bisher war der Markengastronom Maredo nur mit argentinischen Rindfleisch im deutschen Einzelhandel vertreten. Seit letzter Woche bietet Maredo zusätzlich drei Salate in den Kühltheken der 3.000 Rewe-Märkten an.
„Passend zum Start der Grillsaison haben wir zusammen mit unserem langjährigen Lieferanten Merl unsere Kartoffel- und Nudelsalate im Einzelhandel platziert,“ so Uwe Büscher, Geschäftsführender Gesellschafter der Maredo Restaurants. „Damit wollen wir die Marke noch näher an die potentiellen Gäste herantragen und unser Lizenzgeschäft weiter ausbauen.“

Die Qualität entspricht dem gewohnt hohen Maredo Standard. Die Salate werden nach speziell entwickelten Rezepturen ohne Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder künstliche Aromen gefertigt. Da es sich im Vergleich zu herkömmlichen Salaten um kalorienreduzierte Varianten handelt, laden sie auch zu unbeschwertem Genuss ein.

„Unsere Wachstumsstrategie ist breit angelegt. Neben dem Kerngeschäft Steakhaus im deutschen und österreichischen Markt, gehören auch der verstärkte Ausbau weiterer Geschäftsfelder dazu,“ so abschließend Uwe Büscher.

Im letzten Geschäftsjahr erzielte Maredo 98,1 Mio. € Umsatz im deutschen Markt – 60 Betriebe.


www.maredo.de



stats