Marktführer-Treffen der Kreuzfahrt-Werften in Hamburg

Der Kreuzfahrtmarkt ist weiter im Aufwind. Hervorragende Aussichten also für die europäische Leitmesse der Kreuzfahrtindustrie, Seatrade Europe – Cruise & Rivercruise Convention, die vom 27. bis zum 29. September auf dem Hamburger Messegelände stattfindet.

Ein Trend ist dabei deutlich zu erkennen: Das Freizeitangebot an Bord wird immer vielfältiger. Mittlerweile ist nicht mehr nur das Reiseziel für die Passagiere bei einer Kreuzfahrtbuchung entscheidend. Der Spaß an Bord gewinnt zunehmend an Bedeutung. So locken die modernen Luxusliner beispielsweise mit attraktiven Wellness-Oasen, 4D-Kinos, Grünanlagen oder gar dem ersten schwimmenden AppleStore, der auf der ’Celebrity Silhouette’ zu finden ist, die im Juli dieses Jahres in Hamburg getauft wird.
Entsprechend optimistisch blickt die Werftindustrie in die Zukunft und nach Hamburg. Auf der Seatrade Europe präsentieren sich die drei marktführenden Werften, STX Europe (Finnland und Frankreich), Fincantieri (Italien) und Meyer Werft (Deutschland) gemeinsam mit dem Tochterunternehmen Neptun Werft.

Aktuell stehen 21 Bauaufträge in den Orderbooks mit einem Gesamtvolumen von 2,1 Millionen BRZ und einer Bettenkapazität von über 53.000. Auf die drei Marktführer entfallen davon 19 Kreuzfahrtschiffe. Die Auftragslage unterstreicht die Dominanz europäischer Werften im Kreuzfahrtschiffbau, eines der wenigen Segmente, in dem sich europäische Unternehmen noch gegen die asiatische Vorherrschaft im Handelsschiffbau behaupten können.

Die Papenburger Meyer Werft und ihre Rostocker Tochter Neptun Werft sind mit acht Kreuzfahrtschiffen sowie sieben Flusskreuzfahrtschiffen und einer Fähre bis ins Jahr 2014 ausgelastet. Darunter ist auch ein neuer Auftrag des Kreuzfahrtkonzerns Royal Caribbean Cruises zum Bau eines 4.100 Passagiere fassenden Luxusliners, dessen Ablieferung für Herbst 2014 geplant ist. Der Vertrag beinhaltet zusätzlich die Option für ein weiteres Schiff des gleichen Typs.

Auch Norwegian Cruise Line hat zwei Luxusliner bestellt. Allein diese beiden Mega-Schiffe mit jeweils 143.500 BRZ und Platz für mehr als 4.000 Passagiere haben einen Auftragswert von 1,2 Mrd. €. Die NCL-Neubauten, die 2013 und 2014 abgeliefert werden sollen, übertreffen in ihrer Größe selbst die ’Disney Dream’, die im Oktober 2010 als bisher größtes in Deutschland gebautes Kreuzfahrtschiff fertiggestellt wurde.

Neben den Werften werden sich auch zahlreiche Zulieferunternehmen auf der Seatrade Europe präsentieren. Sie nutzen die Kongressmesse als Plattform, um mit den Werften und Reedereien in Kontakt zu kommen und ihr Leistungs- und Produktportfolio zu präsentieren. Als besonderes Highlight wird dafür 2011 erstmals ein Suppliers’ Workshop mit den Chefeinkäufern der drei Weltmarktführer, Fincantieri, Meyer Werft und STX France, veranstaltet. Hier können sich Lieferanten im Rahmen von ’Speed Datings’ am 28. September 2011 den Topeinkäufern der Werften vorstellen. Die Anmeldung erfolgt über die Webseite der Seatrade Europe.

Die europäische Kongressmesse für die Kreuz- und Flusskreuzschifffahrt findet vom 27. bis 29. September 2011 auf dem Gelände der HMC statt. Es werden mehr als 250 Aussteller aus 50 Nationen erwartet.

www.seatrade-europe.com



stats