McDonald's Irschenberg jetzt mit iPads, Multimediawand und Gottschalk-Dress

Aufgrund des großen Erfolges des im Jahr 2000 eröffneten McDonald's-Restaurants am Irschenberg hat Betreiber Michael Heinritzi das Restaurant nunmehr zum vierten Mal umgebaut bzw. das Gebäude und die Parkplätze erweitert. Das 'Lieblings-Baby' von Europas größtem McDonald's-Franchise-/Joint Venture-Partner wurde mit jeder Menge Neuigkeiten ausgestattet, die es zum Teil in der McDonald's-Welt bisher so noch nicht gab. 

Das Restaurant an der A8 zwischen München und Salzburg bietet auf einer Gastfläche von 434 qm innen und 567 qm außen 270 Sitzplätze in Innenraum plus 335 Sitzplätze im Außenbereich. 

2001, im ersten kompletten Betriebsjahr, zählte Irschenberg 920.000 Gäste, 2011 waren es

1,6 Mio. Nach dem Umbau sollen es 2013 über 1,8 Mio. sein.


Ein ganz besonderes Augenmerk wurde auf die Architektur nach Plänen des Architekturbüros Posch Walther Sailer aus München in Zusammenarbeit mit dem französischen Designer Philippe Avanzi gelegt: warme Materialien wie alte Eiche, bequeme Chesterfield-Sofas, ein offener Kamin, lauschige Sitzecken verbunden mit interessanter Kunst und besonderen architektonischen Gestaltungselementen sorgen für sehr viel Wohlfühlatmosphäre.

Für das Entertainment für alle Altersgruppen sorgt viel elektronisches Equipment wie eine Multimediawand, ausgestattet mit Music-Clips und Informations-Screens, interaktive Familienspiele, acht iPads an der Bar, natürlich mit kostenlosem Surfen. Endlich gibt es auch 4 Easy-Orderstationen, an denen Gäste völlig ohne Zeitdruck ihre Bestellung aufgeben und bargeldlos bezahlen können, nach Abschluss des Vorgangs stehen die Speisen in Sekundenschnelle an einer speziellen Pick-up-Station bereit.

In einer riesigen Vitrine im 1. Stock wird alte Handwerkskunst aus der Region ausgestellt. Ein kultiges Kleidungsstück von Thomas Gottschalk ist ebenfalls Bestandteil der Dekoration: ein für ihn sehr typischer Gehrock, den er anlässlich einer Wetten-Dass-Show trug, bei der Robbie Williams und David Garrett zu Gast waren.

Ein weiteres Highlight ist das große und aufwändig ausgestattete McCafé inklusive Grab & Go-Vitrine für Süßigkeiten, Zeitschriften und Getränke. Wie in einem Diner sitzen die Gäste an beiden Thekenseiten und können mit den McCafe-Mitarbeiterinnen plauschen. Wohl einmalig in der McDonald’s-Welt ist auch, dass die Damen am Irschenberg jetzt Dirndl tragen.

1982 eröffnete Michael Heinritzi sein erstes McDonald's-Restaurant in Rosenheim, heute führt es 40 Restaurants in Bayern, Tirol und Salzburg und ist somit größter Franchisenehmer in Europa. Sein 41. Store befindet sich gerade im Bau, am 31. Juli 2012 ist die Eröffnung des Restaurants Mondsee. Die Verwaltung des Unternehmens befindet sich in Rosenheim, insgesamt sind 1.700 Mitarbeiter beschäftigt. Der Jahresnettoumsatz beträgt über 100 Mio. Euro.

www.mcdonalds-heinritzi.de



stats