McDonald's konzentriert seinen globalen Werbeetat

Das größte Restaurantunternehmen der Welt, die McDonald's Corporation, agiert künftig bei Planung und Einkauf von Medialeistungen wie folgt: Alles globale Geschäft wird auf Omnicom Groups (OMD) konzentriert. Experten beziffern das globale Mediavolumen von McDonald's fürs Jahr 2002 mit 1,6 Mrd. Euro. Die neue Vorgehensweise wird seit längerem erwartet. Larry Light, Global Chief Marketing Officer von McDonald's, sprach bereits Anfang des Jahres von einer entsprechenden Option.

Gleichzeitig kommt aus den USA die Nachricht, dass die globale Werbekampagne der Marke mit dem Slogan 'I'm lovin' it' in den USA beim Verbraucher nicht ganz so ankommt wie gewünscht. Er fühle sich zum Teil unkomfortabel mit der ungewöhnlichen Message. Trotzdem, die Kampagne wird weitergeführt. Parallel dazu arbeitet McDonald's an folgenden Veränderungen: neuer Restaurantprototyp, neue Verpackungslösungen, aufmerksamkeitsstarke Promotions und ein breiteres Angebot.

Im Monat Oktober erzielte McDonald's im Heimatmarkt USA auf vergleichbarer Fläche ein sensationelles Plus von 15,1 % (zu Oktober 2002). Seit Monaten schon befindet sich die Umsatzkurve wieder stark im positiven Bereich. Der Herbstmonat nun bildet die absolute Spitze. Ein Sprecher des Unternehmens nennt diese 15,1 % den höchsten monatlichen Zuwachs in bestehenden Restaurants seit 1974.

In Europa übrigens lag im Oktober das Plus der Same-Store-Sales bei 2,1 %.



www.mcdonalds.com

stats