McDonald’s startet Spendenaktion 'Helfende Hände' mit Katarina Witt

Gemeinsam mit der diesjährigen Aktions-Patin, Katarina Witt, startete McDonald’s Deutschland im 25-jährigen Jubiläumsjahr der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung heute im Restaurant am Kurfürstendamm in Berlin die Spendenaktion 'Helfende Hände'. Ein farbenfroher Handabdruck für den guten Zweck gab den offiziellen Startschuss für die deutschlandweite Aktion bei McDonald’s.

Vom 18. bis zum 31. Oktober können Gäste in McDonald’s Restaurants einen 'Helfende Hände'-Aufkleber für einen Euro kaufen, der Reinerlös in Höhe von 84 Cent kommt direkt der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung zugute.

Zum Auftakt gab Katarina Witt mit einem farbenfrohen Handabdruck, gemeinsam mit Wolfgang Goebel, Vorstand Personal McDonald’s Deutschland (links im Bild), und Adrian Köstler, Vorstand der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung, den offiziellen Startschuss zur Aktion. 

Die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung baut und unterhält bundesweit Ronald McDonald Häuser in der Nähe von Kliniken. Dort finden Familien während des Klinikaufenthalts ihrer kranken Kinder ein Zuhause auf Zeit.

Als gemeinnützige Stiftung ist die McDonald’s Kinderhilfe kontinuierlich auf Spenden angewiesen. Insofern ist die Aktion 'Helfende Hände' ein wichtiger Baustein für ihre Arbeit.

Gemäß dem Grundsatz 'Nähe hilft heilen' setzt sich die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung seit 25 Jahren für schwer kranke Kinder ein: In bundesweit 17 Ronald McDonald Häusern finden Familien, deren Kinder in den benachbarten Kliniken behandelt werden, ein Zuhause auf Zeit. Außerdem betreibt die Stiftung drei Ronald McDonald Oasen, die Familien als Rückzugsorte direkt in den Kinderklinken dienen. Über ein Förderprogramm unterstützt die McDonald’s Kinderhilfe Stiftung zudem ausgesuchte Initiativen und Projekte, die sich für das Wohlbefinden von Kindern einsetzen.
 
www.mcdonalds-kinderhilfe.org

stats