McDonald’s und Coca-Cola blieben im Bewusstsein

Vor allem für McDonald‘s hat sich das TV-Engagement rund um die Fußball-Europameisterschaft in Portugal ausgezahlt. Dies geht aus einer Adhoc-Befragung von 214 Fernseh-Zuschauern der EM hervor, die der Fachzeitschrift HORIZONT, Zeitung für Marketing, Werbung und Medien (Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main) exklusiv vorliegt und in ihrer aktuellen Ausgabe (8.7.) veröffentlicht wurde. Die Befragung hat Sport + Markt in Köln einen Tag nach dem Finale durchgeführt. Danach erinnern sich 25 Prozent der Befragten ungestützt an McDonald‘s, die Nächstplatzierten sind mit jeweils 14 Prozent Coca-Cola und Adidas. Anders als bei der EM 2000 in Belgien und den Niederlanden etwa konnte also kein Nicht-Partner wie seinerzeit Bitburger dazwischenfunken.

www.horizont.de

stats