McDonald´s verzichtet auf Heidi Klum

McDonald´s und Heidi Klum gehen getrennte Wege. Der Vertrag des Supermodels, das in den vergangenen fünf Jahren in unzähligen Werbespots des Münchner Unternehmens auftrat, wurde nicht verlängert. Der Kontrakt war Ende Januar ausgelaufen.

Begründet wird der Verzicht auf Klum unter anderem damit, dass sich die McDonald´s-Angebote, für die Klum warb, mittlerweile im Markt etabliert hätten.

Die Lücke, die Heidi Klum in der McDonald´s-Werbung hinterlässt, soll offenbar bis auf Weiteres nicht gefüllt werden. "Wir wollen in Zukunft noch stärker unsere Produkte in den Mittelpunkt unserer Kommunikation stellen", erklärt James Woodbridge, Vorstand Marketing bei McDonald´s Deutschland. Daher gebe es derzeit keine Pläne, ein neues Gesicht für die Marke McDonalds zu engagieren.

Dass McDonald´s neue Schwerpunkte in der Werbung setzen will, deutet sich schon seit längerem an.

Jüngstes Beispiel ist die aktuelle TV-Kampagne des Unternehmens, in der erstmals Mitarbeiter von McDonald´s auftreten, die sich positiv über ihren Arbeitgeber äußern. Zuvor hatte McDonald´s auch seinen Außenauftritt überarbeitet.

Heidi Klum gibt sich gelassen. "Veränderungen sind immer gut, ein Konzern wie McDonald´s muss auch einmal andere Wege gehen." Neben McDonald´s hat Klum bereits für Unternehmen wie Schwarzkopf, Victoria´s Secret, Coca-Cola und Volkswagen geworben.

www.mcdonalds.de



 

stats