McDonald's wird 50 - Eine Weltkarriere im Profil

Morgen, am 15. April, feiert der gastronomische Weltmarktführer ein halbes Jahrhundert Marktpräsenz. Was für ein Meilenstein! Die Eröffnung von Ray Krocs erstem Betrieb in Des Plaines im amerikanischen Bundesstaat Illinois gilt als Stunde Null. Dem voraus gingen bereits sieben Jahre, in denen die Brüder Dick und Mac McDonald im kalifornischen San Bernardino ein Fast Food-Lokal betrieben, auf das der Multimixer-Salesman Ray Kroc durch immense Bestellungen aufmerksam wurde.



Was folgte, ist eine einzigartige Unternehmenskarriere. Heute steht McDonald's für über 50 Mrd. $ Jahreserlöse in 30.000 Restaurants in 119 Ländern der Welt. 1971 wurde Deutschland das 10. Land auf der Weltkarte des Systems.



Global die Marke, lokal ihr Erfolg.



Insbesondere außerhalb der US-amerikanischen Heimat des Fast Food-Systems gilt: Es wurde zum Revolutionär einer Traditionsbranche. Da wurde und wird gezeigt, wie man Dienstleistungen mit allen wirtschaftlichen Konsequenzen industrialisiert und globalisiert. Dass sich das öffentliche Bild des Unternehmens trotzdem oft nicht mit seinen Erfolgen deckt, gehört ebenfalls zum Thema. Denn Fast Food, mehr aber noch die Macht des Synonyms, polarisiert.



Nach einer Krise Anfang dieser Dekade präsentierte der globale Marktführer 2004 wieder ein sensationelles Geschäftsjahr mit den besten Ergebnissen seit 17 Jahren. Das Business in den USA war sogar das beste seit 30 Jahren. Und so wird jetzt in Chicago mit Liefer- und Franchise-Partnern gefeiert, wir dokumentieren das Jubiläum ausführlich in der
  • Ausgabe 2. Quartal 2005 von FoodService Europe & Middle East sowie
  • Ausgabe 6/2005 von food-service.
Happy Birthday einem großen Markt-Macher, der seine ganze Existenz aus geballter Innovation ableitet, der Veränderung zur Voraussetzung gemacht hat.

www.mcdonalds.com

stats