Back-Factory

Mehrweg statt Einweg

Seit Mai bietet Back-Factory seinen Gästen Mehrwegbecher für Coffee-To-Go. Für Heißgetränke in mitgebrachten Bechern gewährt der Snack-Profi zudem zehn Cent Rabatt auf den Verkaufspreis.

Gäste können die Becher aus Porzellan direkt in den bundesweit 100 Filialen des Snack-Profis zum Preis von 5,99 € erwerben und bei ihren Besuchen zur Befüllung wieder mitbringen. Bei einem Fassungsvermögen von 420 ml ist das Gefäß für jede angebotene Getränkegröße geeignet.

„In den ersten sechs Wochen wurde diese umweltfreundliche Mehrweg-Alternative von unseren Gästen bereits gut angenommen“, so Peter Gabler, Geschäftsführer der Backfactory GmbH. „Neben unseren Kaffeetassen, die wir bereits seit 2008 für den Inhouse-Verzehr anbieten, möchten wir mit diesem Angebot einen weiteren Beitrag zur Müllvermeidung leisten und helfen, das Bewusstsein im Umgang mit Ressourcen zu schärfen.“

Weitere neue Verpackungslösungen

Die Mehrwegbecher sind nicht die einzige Neuerung bei Back-Factory. Auch die Verpackungen für die Snacks werden in diesem Jahr komplett neu aufgelegt. Im trendigen Back-Factory Design gestaltet, sind diese aus 100 % recycelfähigem Material gefertigt und mit wasserbasierenden Farben bedruckt.

Das neue Verpackungsdesign soll auch dazu beitragen, die Wahrnehmung als Snack-Profi bei den Gästen weiter zu stärken.

„Nachdem wir in den vergangenen Jahren vor allem in die Weiterentwicklung unseres Ladendesigns investiert haben, stehen in diesem Jahr unsere Produkte im Fokus“, so Gabler weiter. Dazu gehöre auch die Entwicklung neuer Snack-Kreationen und Frischeprodukte, die das Snack-Erlebnis für die Gäste weiter erhöhen und zudem für eine gleichmäßigere Auslastung der Filialen über alle Tageszeiten sorgen sollen.

Back-Factory zählt zu Deutschlands größten Quickservice-Anbietern. Die Harry-Brot-Tochter erwirtschaftete mit dem gastronomischen Sortiment 2016 in 100 Units rund 87 Mio. € Umsatz.

www.back-factory.de



stats