Studentenwerk Frankfurt

Menülinie „Mensa Vital“ ausgeweitet

Das Studentenwerk Frankfurt am Main bietet ab dem 27. März 2017 auch an der Frankfurt University of Applied Sciences die Menülinie „Mensa Vital“ an. Die bundesweit lizenzierte Marke der deutschen Studentenwerke steht für eine leichte, ausgewogene Mischkost.

Auf diese Weise sei man auch nach der Mittagspause fit und leistungsfähig, erklärt Gudrun Hartmann, Leiterin der Verpflegungsbetriebe beim Studentenwerk Frankfurt am Main. Die Portion jedes Mensa-Vital-Gerichtes ist ernährungsphysiologisch berechnet und hat rund 750 kcal. Das entspricht dem Energiebedarf einer Mittagsmahlzeit für einen Erwachsenen mit sitzender Tätigkeit. Alle Zutaten werden vitaminschonend zubereitet, auf Frittiertes und Paniertes wird verzichtet. Die Menülinie ist nicht rein vegetarisch. Auch Fisch, Fleisch und Veganes kommen auf den Vitalspeiseplan.

Mensa-Vital-Angebot seit 2016 in Mensen

Seit Anfang 2016 offeriert das Studentenwerk die gesunde Menülinie bereits in der Mensa Casino auf dem Campus Westend, dem Café Hochform der Goethe-Universität und in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst. „Unsere Gäste haben die ausgewogenen und leichten Gerichte von Mensa Vital sehr gut angenommen“, so Konrad Zündorf, Geschäftsführer des Studentenwerks Frankfurt am Main. Deshalb habe man sich dazu entschieden, Mensa Vital auch in der Mensa EssWerk an der Frankfurt University of Applied Sciences aufzunehmen.

www.mensavital.de

www.studentenwerkfrankfurt.de/essen-trinken/mensavital

 


stats