DIG

Merté neu im Vorstand

Egmont Merté, Leiter Gastronomie der Allianz Deutschland AG in München, rückt in den Vorstand des Deutschen Instituts für Gemeinschaftsgastronomie e.V. (DIG) auf. Er folgt auf Frank Sager, Leiter der Gastronomie von BMW an den Standorten Berlin und Leipzig.
Sager verlässt den Autobauer am 31. Mai 2017 und wird zum 1. Juni 2017 die Leitung der Hochschulgastronomie im Studentenwerk Göttingen übernehmen. Da das Studentenwerk nicht mehr Mitglied im DIG ist, scheidet Frank Sager satzungsgemäß aus dem Institut aus und verliert sein Vorstandsamt.

DIG-Präsident Dr. Stefan Hartmann dankte im Namen der Vorstandskollegen und aller Mitglieder Frank Sager für sein zehnjähriges erfolgreiches Engagement im Vorstand. Er habe sich besonders um die reibungslose Vorbereitung und Organisation des beliebten WinterWorkshops große Verdienste erworben. „Mit Egmont Merté stellt sich für die Vorstandsarbeit ein motivierter und versierter Fachmann zur Verfügung, dem wir für seine Arbeit viel Erfolg wünschen“, sagt Dr. Hartmann.

DIG Sprachrohr der Eigenregie-Betriebe

Die Mitglieder des DIG sind primär Großbetriebe der deutschen Gemeinschaftsgastronomie in Eigenregie. Die Bandbreite reicht von der Automobil- und Chemieindustrie bis zu Banken und Versicherungen. Die rund 70 DIG-Mitglieder bewirten mit ihren rund 12.000 Mitarbeitern täglich 650.000 Gäste. Das jährliche Einkaufsvolumen beträgt mehr als 370 Millionen Euro, der Nettoumsatz liegt bei rund 900 Mio. Euro (ohne Subventionen).

www.dig-home.de




stats