Metro Group trennt sich von Axxe

Die Metro Group trennt sich mit Wirkung ab dem 1. Juli 2009 von den Axxe Restaurants und Motels. Bis zum 30. September 2009 wird das operative Geschäft der Axxe Reisegastronomie auf den Erwerber, den Raststättenbetreiber Tank und Rast beziehungsweise Pächter, übergehen. Über die finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart. Die Metro Group hatte im Januar 2009 das Effizienz- und Wertsteigerungsprogramm 'Shape 2012' bekannt gegeben. Ziel von 'Shape 2012' ist es, das profitable Wachstum des Unternehmens langfristig zu sichern. Ein wesentlicher Punkt dabei ist es, die Strukturen des Konzerns zu vereinfachen. Vor diesem Hintergrund erfolgte jetzt die Trennung von 31 Axxe Autobahn-Restaurants inklusive Reiseshops und Kaffeebars in Deutschland. Gleichfalls werden 14 Tankstellen sowie Tankshops und 7 Axxe Motels in Deutschland übergeben. Zwei Standorte in Deutschland und Österreich sind nicht Gegenstand der Transaktion und werden bis zum Ablauf der Pachtverträge weitergeführt. Die Axxe Restaurants und Tankstellen sowie die Axxe Motels gehören bisher zusammen mit den Restaurantmarken Dinea und Grillpfanne zur Dinea Gastronomie GmbH unter dem Dach der Galeria Kaufhof GmbH. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte die Axxe Reisegastronomie mit rund 930 Mitarbeitern in Deutschland und Österreich einen Umsatz von 75 Mio. €. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Aufsichtsrats der Dinea Gastronomie GmbH sowie der zuständigen Kartellbehörden. www.metrogroup.de Redaktion food-service Metro Group, Axxe Restaurants und Hotels, Shape 2012, Dinea, Grillpfanne, Galeria Kaufhof, Raststättenbetreiber, Tank und Rast



stats