Deutschlands Einkaufsmeilen

Miet-Marktüberblick inkl. Gastro

Mit einem vermittelten Flächenvolumen von rund 492.000 m² blickt der Markt für Einzelhandelsflächen in innerstädtischen Einkaufslagen auf ein solides Vermietungsjahr 2013 zurück. Der Flächenumsatz ging gegenüber 2012 zwar um rund 17 % zurück. Die Anzahl der vermittelten Mietverträge stieg jedoch gleichzeitig von rund 980 auf nunmehr 1.015.
Die Nachfrage nach kleineren Flächen der Kategorien unter 100 m² sowie von 100 bis 250 m² ist stark gestiegen und machte 2013 mehr als die Hälfte aller abgeschlossenen Vermietungen aus. Parallel gingen die Gesuche nach Großflächen von 1.000 bis 2.000 m² im Jahresvergleich um vier Prozentpunkte zurück.

Der Anteil der zehn größten deutschen Metropolen am gesamten Vermietungsvolumen gab leicht nach und sank nach Angaben von Jones Lang LaSalle von 35 auf 33 %. Berlin führt das Ranking der Großstädte nach dem Flächenumsatz weiter an, blieb aber mangels Großvermietungen hinter den Erwartungen zurück.

Frankfurt belegt nach einem eher mäßigen Jahr 2012 den zweiten Platz und verzeichnet auch aufgrund der Projektentwicklungen ONE Goetheplaza und Shopping Quartier MA eine lebhafte Flächennachfrage. Köln belegt Rang drei und profitiert dabei von den Revitalisierungen der Neumarkt Galerie und des DuMont-Carrés. Gut abgeschnitten haben auch Düsseldorf, Leipzig und Stuttgart. München, Hamburg und Hannover können dagegen nicht an ihre guten Vorjahresergebnisse anknüpfen.

Bei der Verteilung des Flächenumsatzes nach Branchen führt der Textilsektor erwartungsgemäß die Spitzengruppe an.

Die zweitstärkste Kategorie Gastronomie/Food bestätigt im dritten Jahr in Folge ihre Position und hat ihren Anteil von 11 % aus dem Jahr 2011 mittlerweile fast verdoppelt. Auslöser sind Systemgastronomen wie L'Osteria oder Enchilada, die im Trend liegenden Biosupermarktketten Alnatura, Tegut und Veganz, aber auch bereits etablierte Coffee-Konzepte wie Dunkin Donuts oder Coffee Fellows.

Die Sparte Gesundheit/Beauty bleibt mit einem Flächenanteil von 12 % drittstärkste Branche und profitiert vor allem von den expansiven Drogeriemarktketten. Die weiteren acht untersuchten Branchen verzeichnen gegenüber 2012 beständige Werte. Lediglich der Bereich Sport/Outdoor verlor signifikante vier %punkte.

Dirk Wichner, Head of Retail Leasing Germany bei Jones Lang LaSalle: "Die Dynamik der Mietpreise wird in der ersten Jahreshälfte 2014 auf Ebene der BIG 10 etwas nachlassen. Zum Ende des Jahres allerdings könnte sich dies lediglich als Verschnaufpause herausstellen. An einigen Standorten halten wir aufgrund des begrenzten Flächenangebotes weitere Zuwächse für möglich."

www.jll.de/immo



stats