Stuttgart

Milaneo mit 30 Food-Anbietern und über 200 Shops

Mit etwa 30 Food-Konzepten zuzüglich zu über 200 Shops – darunter 90 Konzepte, die neu in Stuttgart sind – eröffnet am 9. Oktober das neue Shopping Center Milaneo. In zentraler Lage im Europaviertel, direkt neben der Bibliothek des 21. Jahrhunderts am Mailänder Platz und nur wenige Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt, soll der 43.000 qm Verkaufsfläche bietende Konsumtempel zum Place to be für Stuttgarter und Touristen werden.
Das Centermanagement übernimmt ECE, als Projektpartner sind Strabag, Bayerische Hausbau und Hamburg Trust im Boot. Rund 550 Mio. € wurden investiert und ca. 1.400 Arbeitsplätze geschaffen.
„Wir werden vollständig vermietet an den Start gehen“, so die frohe Botschaft des Center Managements. Das Projekt der ECE beinhaltet Einzelhandel, Gastronomie, Büros, Hotel und innerstädtisches Wohnen.
Im Food-Bereich wird es mit der Eröffnung des Milaneo viel zu entdecken geben. Mit insgesamt über 30 Anbietern und mehr als 1.000 Sitzplätzen wird es das größte und vielfältigste Gastronomieangebot Stuttgarts offerieren. Ganz neu in Stuttgart: GinYuu, ein Anbieter panasiatisch-pazifischer Küche. Damit schickt Unternehmer Kent Hahne die deutschlandweit zweite Unit nach Bonn nun in Schwaben ins Rennen. In bester Ecklage präsentiert das Asia-Pacific-Konzept 150 Sitzplätze innen plus 200 außen auf gut 360 qm Gastronomie-Fläche – 1 Mio. € Investition. Man geht von 2 Mio. € Nettoerlösen pro Jahr aus.

Ebenfalls als Newcomer geht der Feinkostanbieter Wajos an den Start. Internationale System-Gastronomen und Marken wie McDonald’s, Nordsee, Starbucks, KFC, Dunkin‘ Donuts und Segafredo sowie lokale Größen wie tobi’s (Umfirmierung von todi's, Maultaschen & Co.) und El Chico Mexikanisch) werden ebenfalls zu finden sein. Weitere neue Lebensmittelanbieter sind Tegut, ein Spezialist für Bio-Produkte, Metzgerei Dietz, Bäckerei Maurer und der Obst- und Gemüseanbieter Green Tomato.

Im Mode-Segment debütieren in der baden-württembergischen Landeshauptstadt starke Marken und Labels wie Primark, Liebeskind, Hunkemöller, Replay, Sergent Major, Reserved, Calzedonia, Calida, Triumph, die internationale Herrenmode-Marke Digel sowie die Inditex-Labels Zara Home, Pull & Bear und Bershka. Weitere bekannte Textilmarken wie H&M, Zara, Vero Moda etc. sind in Stuttgart zwar schon vertreten, präsentieren sich aber jeweils mit ihrer größten Filiale der Stadt, Mango sogar mit einer der größten in der ganzen Republik.
Klaus Striebich, Geschäftsführer Vermietung: „Die hohe Anzahl an Konzepten, die ganz neu nach Stuttgart kommen, und die Mischung aus international bekannten Namen und Marken, traditionellen Anbietern aus der Region und Start-up-Unternehmen machen das Milaneo zu einem Shopping-Center mit hohem Erlebnischarakter. Ich freue mich sehr darüber, dass es uns gelungen ist, den Menschen so viel Neues und Spannendes bieten zu können.“

www.ece.de
www.milaneo.com




stats