Mittelfristig Potenzial für 100 Maredo-Restaurants

In bester Hauptstadtlage eröffnete die Steakhaus-Kette an Berlins "Unter den Linden" ihr bereits 60. Restaurant in Deutschland und Österreich. Für Maredo-Geschäftsführer Uwe Büscher ist dies ein weiterer wichtiger Schritt im Rahmen seiner Expansionsstrategie: "Mittelfristig sehe ich allein in Deutschland durchaus ein Potenzial von 90 bis 100 Maredo-Restaurants."



Die Expansionsstrategie weitet Büscher derweil auch auf Österreich aus. Hier betreibt man zwar erst vier Restaurants, doch Büscher ist auf Standortsuche. „Wir sehen in Österreich ein hohes Potenzial, um hier mittelfristig rund 15 Restaurants zu führen“, meint Büscher. „Anfang August eröffneten wir ein Maredo in Graz, dessen Umsatzzahlen mehr als 30 Prozent über unseren Planzahlen liegen – und das trotz des heißen Wetters!“

In den vergangenen Monaten konnte sich Maredo sowohl hinsichtlich des Umsatzes als auch des Ertrags positiv vom Markttrend abheben. „Als Erfolg hat sich dabei auch unsere Kampagne 'Aktion 30 %' erwiesen“, erklärt Büscher. „Diese Aktion, in der wir bis Juni unseren Kunden 30 Prozent Preisnachlass auf wechselnde Speisen anboten, hat sich in hohem Maße positiv auf Kundenzufriedenheit und Besucherfrequenz ausgewirkt.“



Daher erlebt die Aktion, die Anfang des Jahres anlässlich des 30. Geburtstages von Maredo aufgelegt wurde, nun eine zweite Runde. Bis Ende Oktober bietet die Steakhaus-Kette ihren Gästen auf ausgesuchte Steak-Klassiker 30 Prozent Rabatt an.

www.maredo.de
stats