Ikea

Mobiles Schwedenbistro rollt durch die Republik

Deutschlands größter Handelsgastronom bleibt auf Innovationskurs. Mit dem Format 'Schwedenbistro auf Achse' mischt Ikea nun auch in der Food-Truck-Szene mit. Darüber hinaus starteten vor wenigen Tagen die Baumaßnahmen für das internationale Vorzeigeprojekt 'More Sustainable Store' in Kaarst. Das in Sachen Nachhaltigkeit richtungsweisende Möbelhaus wird auch zahlreiche Foodservice-Innovationen beherbergen.

Noch bis zum 7. Juni rollen derzeit zwei grüne Doppeldecker-Busse durch die Republik, schick gestylt, küchentechnisch komfortabel mit einer Besucher- sowie einer Showküche ausgestattet und dank riesigem Schriftzug in unverkennarer Typo schon von weitem als 'made by Ikea' zu erkennen.

„Wir sind ganz nah an den Menschen und an insgesamt 25 Standorten quer durch Deutschland vertreten. So ist Ikea nicht nur in den Metropolen, sondern auch mal in kleinen Innenstädten präsent“, kommentiert Stefanie Albert, Projektleiterin Marketing, die Aktion. Vorzugsweise macht das mobile Bistro Halt auf Street-Food-Festivals und Stadtteilfesten wie z.B. der Streetfood Session am 2. Juni auf dem Hamburger Spielbudenplatz.

Aber auch mittlere Großstädte wie Würzburg, Lübeck, Kassel stehen auf dem Tourneeplan. Das Foodangebot konzentriert sich auf typisch schwedisches Essen direkt vom Grill wie Lachsspieße mit Gemüse und Bullarbröd (Fladenbrote mit Köttbullar oder Gemüsebällchen). Dazu sind als süße Offerten Mandeltorte und Blaubeertorte zu haben. Sitzen können die Besucher auf dem Dach des Busses, das als begehbarer Showroom konzipiert ist: diverse Einrichtungsideen für Balkon und Garten liefern Inspirationen für Zuhause.

Bei der Auswahl der Grünpflanzen achtete der Naturschutzbund (NABU) darauf, dass diese auch bei der heimischen Tierwelt Anklang finden. Interaktive Workshops rund um die Themen 'Essen' und 'Urban Gardening' runden das Ganze ab. Dem Sieger eines begleitenden Gewinnspiels stattet das rollende Schwedenbistro sogar einen Hausbesuch ab.

Im rheinischen Kaarst rollen dagegen vorerst die Bau-Kolonnen. Am 20. Mai feierte Ikea in einem 'grünen' Gewerbegebiet die Grundsteinlegung für sein weltweit erstes Pilothaus in puncto Umwelt und Nachhaltigkeit. Mit rund 100 Mio. € liegen die Investitionen deutlich über dem konzernüblichen Wert für ein neues Möbelhaus. Architektur, Technik, Supply Chains – auf allen Ebenen werden Energieeffizienz, Schonung von Ressourcen und andere Aspekte von Nachhaltigkeit in vorbildlicher Weise im Fokus stehen.

„Vieles, was IKEA ausmacht und was man von IKEA kennt, wurde bei den Planungen auf den Kopf gestellt“, heißt es auf der Ikea-Website. U.a. wird Tageslicht eine entscheidende Rolle spielen: Großzügige Glasflächen und ein lichtdurchlässiges Dach sorgen dafür, dass es im Einrichtungshaus das ganze Jahr über hell ist, was den Energieverbrauch senken und das Wohlbefinden von Mitarbeitern und Besuchern steigern dürfte.

Im Eingangsbereich wird es eine so genannte Ikea Plaza geben mit Sitzmöglichkeiten unter Bäumen, von denen man durch große Schaufenster direkt in die Markthalle blicken kann. Kulinarisch wird ein großer Schwerpunkt auf den Aspekt der Regionalität gelegt, und zwar sowohl im Angebot als auch im Einkauf der Lebensmittel durch Kooperationen mit lokalen Erzeugern. Die Mitarbeiter können sich auf einen eigenen Kochbereich plus Relax- und Sportraum freuen, ein Dachcafé mit Außenterrasse steht Mitarbeitern und Besuchern offen.

Außerdem geplant sind Firmenwohnungen für Auszubildende und Trainees, die so von kurzen Wegen zum Arbeitsplatz profitieren. Eine weitere Besonderheit ist die Integration des Café Buxbaum, das sich auf dem jetzigen Grundstück des More Sustainable Store befindet. In das Gebäude soll in Kooperation mit lokalen Partnern ein Repair-Café einziehen, ein integratives Künstleratelier sowie ein professioneller Band-Proberaum.

Mit über 124.000 qm ist das Grundstück sehr viel größer als an anderen Ikea-Standorten und bietet dadurch Platz für zahlreiche Spiel- und Sportmöglichkeiten und einen Grillplatz. Im Sommer 2017 soll Eröffnung sein.

www.ikea.com

Ulrike Vongehr

stats