Mövenpick eröffnet City-Hotel in Frankfurt

„Wir sind wieder da!“, freute sich Hotelchef Bernhard Haller bei der Eröffnung des neuen Mövenpick Hotels Frankfurt City direkt an der Messe. Nach 20 Monaten Bauzeit öffnete das 4-Sterne Business-Hotel gerade rechtzeitig zur WM seine Pforten in der Mainmetropole. Die 288 Zimmer (393 Betten) sind dank der Partie England - Paraguay am Samstag im Frankfurter Stadion auch prompt ausgebucht. Frankfurt ist ein traditioneller Standort für Mövenpick – über Jahrzehnte war das Restaurant am Opernplatz eine feste gastronomische Größe in der Stadt. Seit dem Verkauf im März 2005 an Kuffler und Bucher haben viele Stammgäste darauf gewartet, die typische Schweizer Gastfreundschaft wieder erleben zu können. Auf die Gestaltung des F&B-Bereichs des neuen Hotels wurde daher auch besonderer Wert gelegt: 175 Gäste finden im Restaurant Platz. Das Angebot umfasst sowohl a-la-Carte als auch Buffetofferten. Grundlage des Angebots war ein Brasserie-Konzept mit mediterranen Spezialitäten, ergänzt um Mövenpick-Standards wie Zürcher Geschnetzeltes sowie Hessische Regionalküche. Küchenchef Tim Müller und sein Team kochen in einer offenen Showküche, u.a. mit einem australischen Beach-Ofen, auf den die Karte mit Flammkuchen, Fleisch- und Fischgerichten abgestimmt wurde. An der All-day-Bar gibt es ein vielseitiges Speise-, Getränke- und Take-away-Angebot – 73 Plätze stehen hier zur Verfügung. Neben 268 Standardzimmern sind 15 Superiorzimmer, 5 Juniorsuiten, zwei behindertengerechte sowie 8 Allergikerzimmer buchbar – nach der WM zu einer Eröffnungsrate von 70 €. Als Tagungshotel positioniert man sich in Richtung niedrige bis mittlere Teilnehmerzahl: 13 mit hochmoderner Technik ausgestattete Konferenzräume bieten Platz für bis zu 350 Personen. www.moevenpick-frankfurt-city.com



stats