Mövenpick feiert Raststätten-Eröffnung

Nach knapp fünf Monaten andauernder Neubauarbeiten an der Raststätte Holmmoor-Ost (A7 bei Quickborn), feierte Mövenpick Ende März die Eröffnung seines Marché Restaurants.

Mit der Übernahme von zwei neuen Autobahnraststätten der Tank & Rast AG in Holmmoor Ost und West im vergangenen Jahr, kündigte Mövenpick Gastronomy seine Absicht an, auch hierzulande verstärkt eine Rolle in der Verkehrsgastronomie einnehmen zu wollen. Neben den beiden Betrieben in Holmmoor betreibt das Unternehmen bereits drei Betriebe an der Bundesautobahn 9 zwischen Berlin und Leipzig - Hirschberg, Fläming Ost und West.

Die Gesamtleitung der deutschen Autobahnbetriebe unterliegt Christoph Rudolph, der auf eine langjährige Mövenpick Karriere zurückblicken kann.

Mit 20 Raststätten an den wichtigsten Achsen und Knotenpunkten ist Mövenpick Gastronomy bereits führender Anbieter in der Schweizer Verkehrsgastronomie. Als beliebtestes Konzept hat sich hier bereits das Marché-Mövenpick-Konzept mit seiner ‘Marktplatz-Atmosphäre’ durchgesetzt.

stats