Morgengold Frühstücksdienste wächst trotz Wirtschaftskrise

Frische Backwaren morgens direkt an die Haustür gebracht - mit diesem Service hatte Morgengold Frühstücksdienste trotz Wirtschaftskrise auch 2009 Konjunktur. 15 neue Standorte und ein Gruppenumsatz von 28 Mio. Euro (+ 12 %), so das Ergebnis zum Jahresende.
„Wesentlich zu dieser weiterhin positiven Entwicklung haben unsere Franchise-Partner beigetragen", so Franz Smeja und Jürgen Rudolph, geschäftsführende Gesellschafter von Morgengold. „Sie sichern die Produkt- und Servicequalität an ihrem lokalen Markt - das zahlt sich insbesondere in Krisenzeiten aus". So haben Morgengold-Partner in diesem Jahr rund 300.000 Kunden in Deutschland und Österreich ein- oder mehrmals die Woche mit frischen Backwaren beliefert. Insgesamt konnte die Anzahl der gelieferten Backwaren um 12 % auf 38 Mio. gesteigert werden.

„Wir wollen in diesem Jahr noch mit dem 100. Standort an den Start gehen und im nächsten Jahr die Marke von 120 Franchise-Partnern überschreiten", so Smeja und Rudolph. Morgengold Frühstücksdienste ist derzeit mit 99 Standorten - davon fünf in Österreich - und 89 Franchise-Partnern am Markt.
Mit einem neuen Betriebstyp will Morgengold Frühstücksdienste 2010 für zusätzliches Wachstum sorgen. „Ziel ist es, flexibler Gebiete besetzen und ausschöpfen zu können", erklären die Morgengold-Chefs. Als halbtätige Selbstständigkeit ist das Regio-Konzept auf Gebiete mit maximal 300 Kunden zugeschnitten. „Mit dem Regio-Konzept lässt sich ein attraktives Zusatzeinkommen von bis zu 3.000 Euro im Monat verdienen", so Jürgen Rudolph. Fünf Pilotbetriebe sind bereits am Markt. Insgesamt wird das Marktpotenzial bundesweit auf 200 Standorte eingeschätzt.

Zur Stärkung der lokalen Morgengold-Betriebe steht 2010 insbesondere der Ausbau des Seminarprogramms der Morgengold Akademie auf der Agenda. „Hier erhalten unsere Franchise-Partner praxisorientiertes Wissen für ihren Betriebsauf- und -ausbau. Gleichzeitig werden unsere Morgengold-Standards und Neuerungen im System geschult", so Franz Smeja. Im Mittelpunkt einer langfristigen Erfolgssicherung der Morgengold- Partner steht auch der neue vertriebsunterstützende Internetauftritt, „der im ersten Schritt vor allem Probesendungen und damit neue Kunden für unsere Partner generieren soll".Mittelfristig will Morgengold in Deutschland mit 250 und in Österreich mit 20 Betrieben am Markt sein.

1979 in Augsburg gegründet und seit 1991 im Franchise betrieben, ist Morgengold Frühstücksdienste nach eigenen Angaben Marktführer im Backwaren-Homedelivery. An sieben Tagen in der Woche liefert Morgengold sämtliche Backwaren pünktlich zum Frühstück an die Haustür. Modernste EDV und die konsequente Nutzung neuer Medien ermöglichen eine Neu- oder Umbestellung noch bis (teilweise) 17 Uhr des Vortages. Sämtliche Produkte werden von lokalen Bäckereien bezogen und von Franchise-Nehmern und deren Mitarbeitern ausgeliefert.

http://www.morgengold.de/



stats