Motel One Berlin Mitte eröffnet

Designer Low Budget Hotel in Berlin am Start: Im Zentrum Berlins hat das erste innerstädtische Motel One Deutschlands eröffnet. Es geht als nunmehr siebtes Hotel der Low Budget Marke Motel One an den Start. Die ehemalige Hotelmarke der Astron Gruppe, Motel One, wurde weiterentwickelt, die öffentlichen Bereiche großzügiger gestaltet. Dunkles Holz, dezente Lichteffekte, dunkelgrauer Schieferboden und Sitzmöbel von Philippe Starck prägen das neue Erscheinungsbild, ohne jedoch das Low Budget Segment zu verlassen. Mit 184 Zimmern, Frühstücksrestaurant, Lobby, Bistro Bar und Tiefgarage präsentiert sich das Motel One Berlin Mitte. "Unverschämt günstig" so die Werbeaussage des Hauses sind in dieser Lage die Preise: 49,- Euro im Einzelzimmer und 55,- Euro im Doppelzimmer. Als Zielgruppe sieht man für dieses Haus vor allem Geschäftsreisende und Touristen, die zentral und gut aber kostenbewusst übernachten möchten. Philippe Weyland, Geschäftsführer der Motel One GmbH, München, verspricht sich von diesem Standort viel. "Nicht nur dass wir am Moritzplatz zentral und sehr gut erreichbar liegen, ich meine auch dass gerade im hartumkämpften Berliner Hotelmarkt und hier vor allem in der Berliner Mitte noch Potenzial für unser gelungenes Produkt im Low Budget Segment vorhanden ist" so Weyland. Neben dem neuen Motel One Berlin Mitte wurde bereits im vergangenen Jahr das Motel One Berlin Dreilinden, im Europark Dreilinden, mit 105 Zimmern eröffnet. Die Motel One GmbH betreibt derzeit sieben Häuser der Budgetmarke. In den kommenden Jahren will die Gesellschaft mit durchschnittlich sechs Hotels im Jahr expandieren. Priorität haben dabei laut Unternehmensangaben Kernmärkte mit einem Übernachtungsvolumen von rund 1 Mio. Übernachtungen im Jahr. Neben Standorten an Autobahnen und Einfallstraßen sollen künftig vermehrt Standorte in Innenstadtlagen entwickelt werden. Als nächste Eröffnungen stehen in diesem Jahr Köln-West und München-Putzbrunn an. ac



stats