München erhält sein zweites Alex

Nachdem der vor zwei Jahren auf dem Areal der Pasing Arcaden eröffnete erste Münchner Betrieb kontinuierlich Umsatzrekorde beschert, öffnet Mitte Juni ein zweites Alex in der Bayernmetropole. Direkt am quirligen Rotkreuzplatz im Zentrum des angesagten Stadtviertels Neuhausen entsteht auf einer bereits vorhandenen Innenfläche von 200 qm eine moderne Ganztagesgastronomie. Die Umbauinvestition beträgt 400.000 €.

Bernd Riegger, Deutschland-Chef des Gastrounternehmens, unterzeichnete vor wenigen Tagen einen langjährigen Mietvertrag für das 40. deutsche Alex: „Der Standort an einem der geschäftigsten und schönsten Plätze Münchens in Verbindung mit der originellen Kneipenkultur und dem quirligen Neuhauser Stadtviertel ist ideal für unser innovatives Gastronomie-Konzept.“

Während der Pasinger Betrieb im denkmalgeschützten Bürklein-Bahnhof schon allein durch die Gebäudestruktur sehr verwinkelt und über zwei Etagen angelegt ist, zeigt sich das ‘Alex Rotkreuzplatz‘ als lichtdurchfluteter, optisch geschickt unterteilter Großraum. Die deckenhohen, in die Bögen der Außenfassade integrierten Fensterfronten, können komplett zur Terrasse hin geöffnet werden.

200 Sitzplätze verteilen sich im neuen Alex auf unterschiedlich gestaltete Café-, Bar-, Lounge-, Kaminecken- oder Living-Kitchen-Bereiche. Herzstück wird ein langer Tresen mit diversen Bereichen sein.

Urlaub vom Alltag nach dem Motto ‘Das Leben ist schön‘ will Alex vermitteln – auch mit Hilfe einer großzügigen Terrasse mit 180 Sitzplätzen. Zur Beach-Lounge-Atmosphäre im Sommer oder zum stimmungsvollen Winter-Feeling unter wärmenden Heizstrahlern laden drei Terrassenareale mit edlem Mobiliar ein.

www.dein-alex.de

stats