Münchner Hauwirtschafts-Nachwuchs gewinnt Gründer-Wettbewerb

Acht Schülerinnen der Fachakademie für Hauswirtschaft in München haben mit ihrer Juniorfirma Variada den 1. Platz beim Landeswettbewerb "Junior" gewonnen. Mit ihrem pädagogisch wertvollen Kinderkochbuch, das sie mit ihrem Nachwuchsunternehmen künftig vermarkten wollen, treten sie nun für Bayern im Bundeswettbewerb an.
Im Rahmen ihres Wahlfaches Existenzgründung haben die Schülerinnen ein Kinderkochbuch entwickelt, das Rezepte nicht nur anschaulich vermittelt, sondern auch gesunde Lebensmittel sprechen und den kleinen Köchinnen und Köchen von ihrem Leben erzählen lässt. Das Geschichten-Kochbuch eigne sich auch für unerfahrene ältere Köchinen und Köche, da es die Vielfalt der Lebensmittel mit allen Sinnen zu genießen helfe.

Das Variada-Team hatte sich unter mehr als huntert Juniorunternehmen für den Landeswettbewerb in der Landesförderbank München qualifiziert, bei dem sie schließlich den 1. Platz belegten. Junior ist ein Projekt des Instituts der deutschen Wirschaft Köln Junior GmbH und wird in Bayern in Kooperation mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e.V. durchgeführt.

Der Existenzgründungswettbewerb wird in Bayern von der LfA Förderbank Bayern und auf Bundesebene durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, die KfW Mittelstandsbank, das Handelsblatt, Gesamtmetall, Danfoss, Deloitte, Axa und Fed Ex gefördert.

www.juniorprojekt.de




stats