AmRest/Pizza Hut

Nächster Coup in Deutschland

Es ist vorerst eine Vereinbarung und noch nicht in trockenen Tüchern. AmRest Holdings, die knapp 1 Mrd. € schwere  Multi-Konzept-Company aus Polen, will Master-Franchisenehmer für Pizza Hut in Deutschland werden. Im Spiel sind 74 hierzulande von Franchise-Nehmern geführte Restaurants.

Der 'Binding Head of Terms (HoT)', unterzeichnet am 27. März von AmRest und Yum Restaurants International Holding Ltd sowie Pizza Hut Delivery Germany GmbH, sieht vor, dass AmRest Master-Franchisenehmer für Deutschland wird. Im Paket enthalten sind auch zwei in Eigenregie der Company geführte Pizza Hut Delivery-Stores in Düsseldorf.

Damit erwirbt AmRest die Rechte, weitere Lizenzen für Pizza Hut-Restaurants zu vergeben, aber auch eigene Betriebe zu eröffnen. Erklärte Absicht der beteiligten Parteien ist, die Transaktion innerhalb der nächsten Monate abzuschließen. Stichtag ist der 30. Mai 2017. Dazu sind aber diverse Agreements erforderlich.

Aus Polen kommt die Botschaft: “The Management Board sees huge room for growth in Germany and is enthusiastic about another transaction aimed at strengthening AmRest presence in that potential market. The company entered that country in 2012 with the opening of La Tagliatella restaurants. The expansion in Germany was continued through the acquisition of 144 Starbucks stores in mid- 2016 and the takeover of 15 KFC equity units that was finalized just a couple of weeks ago.”

Monika Czyż, Pizza Hut Delivery&Express President bei AmRest, ergänzt: “We are delighted to welcome so many sub-franchisees and Pizza Hut teams in our AmRest family.”

Die Transaktion verkörpert, so die Botschaft, die Ambition von AmRest, mit der Marke Pizza Hut beschleunigt zu wachsen. Signalgeber waren zuletzt die Unterzeichnung eines Master-Franchise-Agreements für Zentral- und Osteuropa und die Übernahme des Pizza Hut-Deliverygeschäfts in Frankreich.

Die Pläne für Deutschland konzentrieren sich AmRest zufolge auf das Thema Delivery und Express-Formate.

www.amrest.eu

stats