Nescafé Mobil in Frankfurter Hochfrequenzlage

Start der mobilen Kaffee-Station war der 1. August, Standort ist die A-Ebene der Hauptwache, Ausgangsbereich S-Bahn - einer der Hauptverkehrsknotenpunkte der Mainmetropole. Betrieben wird die leicht bewegliche F&B-Einheit auf Rädern von den Gebrüdern Inan, das Angebot umfasst Kaffee-Spezialitäten ebenso wie Snacks aus der Nestlé-Schokoladen-Range, Backwaren jeglicher Art sowie Impulseis - je nach Jahreszeit und Standort. Man verspricht sich nicht nur ein starkes Frühstücksgeschäft, sondern ganztags satte Kaffee-Verkäufe. "Da ‘Food on the move‘ und ‘Coffee to go‘ derzeit Megatrends darstellen, sind Konzepte gefragt, die dort sind, wo potenzielle Kunden sich aufhalten. Flexibilität als Angebotsform lautet die neue Anforderung", heißt es bei Nestlé FoodServices.



Das von K&P food service consulting, Düsseldorf, und dem Frankfurter Nahrungsmittelkonzern entwickelte, einsatzbereit ausgestattete Nescafé Mobil ist auf Lizenzbasis erhältlich, Beratung und Serviceleistungen inklusive. Mehr Infos bietet Mroch@kup-consult.de.

stats