Europa-Park

Neue Crew geht auf Entdeckungsreise

Am 01. September 2015 sind 49 neue Auszubildende und Studierende im Europa-Park an Bord gegangen. Insgesamt werden aktuell 122 junge Menschen aus zehn Nationen im weltweit größten saisonalen Freizeitpark ausgebildet. Spitzenreiter in Sachen Berufswahl sind auch dieses Jahr wieder die Bereiche Hotellerie und Gastronomie.

Im Rahmen einer Willkommensveranstaltung am 03. September wurden sie gemeinsam mit ihren Eltern von Roland Mack, Inhaber Europa-Park, in Empfang genommen und auf die Ausbildungszeit vorbereitet. Er ermunterte die jungen Menschen dazu, Wissen zu erwerben, Begeisterung für den jeweiligen Beruf zu entwickeln und im Alltag nicht nur mit dem Kopf, sondern auch mit dem Herzen zu handeln.

Mit insgesamt 49 Auszubildenden und Studierenden bricht der Europa-Park erneut seinen Rekord. Von der Schneiderin, die Kostüme für die Shows entwirft, bis hin zum Metallbauer, der die rasanten Fahrgeschäfte checkt, ist alles dabei.

Nicht nur die Besucher des Europa-Park werden internationaler. Unter den neuen Auszubildenden befinden sich Personen unter anderem aus Kuba, Brasilien und Ungarn.

Die Erfolgsaussichten nach einer Ausbildung übernommen zu werden, liegen bei über 90 %.

Inzwischen ist Deutschlands größter Freizeitpark ein überregional anerkannter Ausbildungsbetrieb und mit über 3.600 Mitarbeitern in der Hauptsaison einer der stärksten Wirtschaftsmotoren in Südbaden. Zudem wurde der Europa-Park auch in diesem Jahr wieder zu den zehn besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand gewählt.

Die 56 gastronomische Einheiten im Europa-Park erwirtschafteten 2014 einen Umsatz von 9,6 Mio. €.

www.europapark.de



stats