Neue Dinnershows in Rust und Brühl

Die zwei großen Freizeitparks in Deutschland gehen im Herbst mit neuen Dinnershows ins Rennen. Für den Europa-Park in Rust ist es bereits die elfte Spielzeit und das Phantasialand legt zum siebten Mal die Show neu auf. Ein fachlicher Blick auf beide Events.
Der Europa-Park in Rust nimmt die Gäste bei der diesjährigen Dinnershow ’Cirque d'Europe’ unter dem Motto ’Azzurro’ mit auf eine mystische Zeitreise durch verschiedene Showbühnen der vergangenen Jahrzehnte – tänzerisch und musikalisch. Den kulinarischen Part kreierte der elsässische Sterne-Koch Emil Jung.

Das diesjährige Gala-Menü beginnt mit einer Praline von Perlhuhn und Bärenkrebs, einem Yellowfin Bonito und Wildlachs auf mariniertem Fenchel sowie mit einer mit Zimtaromen geräucherten Entenbrust auf einem Salpicon von Granny Smith. Den Anschluss macht ein Süppchen von gelben Erbsen mit einem Flan von Roter Beete und gebratenem Saibling. Als Hauptspeise serviert der Europa-Park ein Kalbsfilet im Tramezzini-Mantel auf Steinpilz-Risotto mit Petersilienschaum. ’Die Inspiration von Nougat’ schließt den Abend kulinarisch ab.

Im ’Theatro dell’Arte’ bekommen maximal 350 Gäste für 107 € bis 117 € (ohne Getränke) dreieinhalb Stunden lang ein Showerlebnis mit mehr als 30 Künstlern und einer Live-Band. Von 17 Uhr bis 19 Uhr können sich die Gäste im Freizeitpark vergnügen. Premiere ist am 19. November. Bis 5. Februar werden je nach Buchungsanfragen an verschiedenen Terminen die Gala-Abende stattfinden. Gruppen ab 150 Personen können auch ganzjährig Exklusivtermine vereinbaren.

Das Phantasialand präsentiert mit der Dinnershow Fantissima vom 16. September bis 25. Juni 2011 insgesamt 200 Mal eine musikalische Zeitreise voller Rhythm’n’Blues. 30 Künstler aus 8 Ländern und von 4 Kontinenten werden alte Klassiker aufleben lassen – Soulsänger, Live-Band, Ballett und Artisten.

Dazu genießen die Gäste ein 4-gängiges Menü, das Raffinessen der kreativen Küche kombiniert: Grünteerisotto mit gebratener Goldbrasse und Wasabi-Ingwer Butter, Samtsuppe vom Mönchspfeffer mit gebratener Jacobsmuschel sowie Entenbrust mit Teriyaki-Zimtglacé, japanischer Birne mit Flageolet und Kartoffeltrüffelröllchen. Den süßen Abschluss bildet eine Dessertvariation.

Bei einer Kapazität von 320 Sitzplätzen wird mit einer Gesamtauslastung von 75 % über die zehnmonatige Spielzeit gerechnet. Damit würde diese an die Erfolge der Saison 2009/10 anknüpfen. Von Oktober bis Dezember erwarten die Veranstalter einen Anteil von 70 % Businesskunden. Während der restlichen Zeit ist die Verteilung Business- zu Privatpersonen etwa 50:50. Die Preise pro Abend-Event liegen zwischen 87,00 € und 117,00 €, exklusive Getränke.

www.europapark.de
www.phantasialand.de



stats