Neue Four Seasons weltweit geplant

Die kanadische Luxushotelgruppe Four Seasons setzt ihren weltweiten Expansionskurs fort. Bis Mitte kommenden Jahres wird die Gruppe mit Sitz in Toronto sieben neue Hotels eröffnen. Das erste Ski-Resort geht bereits am 18. Dezember in Wyoming, USA, an den Start: das Four Seasons Resort Jackson Hole mit 124 Zimmern, Restaurant und Après-Ski-Bar. Mitte Januar folgt dann die Eröffnung des Four Seasons Resort Costa Rica in der Provinz Guanacaste, das über 40 Villen mit insgesamt 153 Zimmern verfügt. Zum Hotelangebot zählen unter anderem ein Spa-Bereich, ein 18-Loch-Golfplatz sowie diverse Sportmöglichkeiten.
In Europa expandiert Four Seasons im März 2004 mit einem Resort in Frankreich und in Ungarn. Das Four Seasons Resort Provence at Terre Blanche befindet sich in der Nähe von Fayence und bietet neben 115 Zimmern Ein Spa- und Fitnesscenter sowie zwei Golfplätze, die ebenfalls von Four Seasons gemanagt werden. Zusätzlich sind 150 Villen für private Eigentümer vorgesehen. In Ungarn eröffnet die Gruppe ihr erstes Haus mit 179 Zimmern in Kooperation mit Gresco Investment Limited: das Four Seasons Hotel Gresham Palace. Außerdem folgt im April 2004 das dritte Four Seasons in England. Das Hotel in Hampshire, etwa eine Autostunde von London entfernt, beherbergt 120 Zimmer. Für Mitte 2004 ist dann noch die Eröffnung des Four Seasons Resort Langkawi in Malaysia sowie das zweite Ski-Resort im kanadischen Whistler angepeilt.
stats