Neue Großküche im Mescheder St. Walburga Krankenhaus

Das St. Walburga-Krankenhaus in Meschede, Kunde der Schubert Unternehmensgruppe, setzt Zeichen: Neben der medizinischen Versorgung kann jetzt auch die Speisenversorgung der Patienten und Mitarbeiter mit modernster Technik aufwarten. Die neue Zentralküche für die Speisenversorgung der über 500 Mitarbeiter und über 250 Patienten läutet in technischer Hinsicht eine neue Ära ein. Der an das Hauptgebäude angebaute Küchentrakt zeichnet sich durch erstklassige Arbeitsbedingungen aus - kombiniert mit Technik auf höchstem Niveau. „Für uns ist es wichtig, dass sich nicht nur die Mitarbeiter und Patienten auf ihr erstklassiges Essen freuen dürfen, uns ist auch die Küchen-Crew wichtig. Mit der neuen Küche hier in Meschede haben wir beides erreicht“, freut sich der Walburga-Geschäftsführer Helmut Krampe. Auch die Gäste in der Caféteria kommen nun in den Genuss der neuen Küche: Die Auswahl der Speisen konnte deutlich vergrößert werden, da die moderne Technologie im Hintergrund eine verkürzte Produktionszeit ermöglicht. Die Küche wurde vor fünf Jahren per Managementauftrag von der Schubert Unternehmensgruppe übernommen, einem bundesweit aktiven Dienstleister der Speisenversorgung für Einrichtungen des Gesundheitswesens. Mit dem Betriebsleiter und einem Koch wird von der Schubert Unternehmensgruppe das leitende Personal gestellt, das Küchenteam kommt vom St. Walburga-Krankenhaus.


stats