Neue Sachbezugswerte für 2010

Hinsichtlich der Anpassung der Sachbezugswerte für freie Unterkunft und Verpflegung orientiert sich die Bundesregierung an der Entwicklung der Verbraucherpreise. Da der Verbraucherpreisindex für Verpflegung im Zeitraum von Juni 2008 bis Juni 2009 um 2,4 Prozent gestiegen ist, wird der Wert für die Verpflegung 2010 voraussichtlich auf 215,- angehoben (2009: 210,-).

Die Einzelwerte betragen dann für das Frühstück 47,- und für das Mittag- und Abendessen jeweils 84,-. Als geldwerter Vorteil für ein warmes Mittagessen oder Abendessen auf Unternehmenskosten müssten 2010 also je 2,80 (Vj. 2,73 ) angesetzt werden. Für Frühstück gelten täglich 1,57. Der Verbraucherpreisindex für Unterkunft oder Mieten ist im Ausgangszeitraum lediglich um 0,2 Prozent gestiegen. Hier werden also die 2009er Werte unverändert auch in 2010 gelten.
Tipp: Alle Werte finden Sie auf

www.tk-online.de/tk/archiv/september/sachbezuege-2010/192434


stats