Vendingmarkt

Neue Studie

Die europäische Vending Association (EVA) hat gemeinsam mit dem Bundesverband der Deutschen Vending-Automatenwirtschaft (BDV) eine neue Studie zum Vendinmarkt 2015 veröffentlicht. Daraus geht hervor, dass jeden Tag in Deutschland rund 14,9 Millionen Getränke und Snacks aus einem Automaten konsumiert werden.

Das macht einen Jahresabsatz von rund 5,4 Milliarden Getränken und Snacks, was einem Plus von 2,7% zum Jahr 2014 entspricht. Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit an der Spitze, vor Italien und Frankreich (beide jeweils ca. 4,9 Mrd.). Die Zahl der betriebenen Getränke- und Verpflegungsautomaten liegt bei rund 545.000 Automaten (+1,2 % zu 2014). Damit liegt Deutschland im europäischen Vergleich an dritter Stelle, hinter Italien (792.000) und Frankreich (590.000) und vor UK (420.600) und den Niederlanden (267.000).

Die Automaten in Deutschland gliedern sich in nachfolgende Segmente:
• 93.000 Heißgetränke-Standautomaten (+1,4 %)
• 235.000 Heißgetränke-Table-Top-Automaten (+2,8 %)
• 89.000 Automaten für Snacks und Verpflegung (+0,4 %)
• 128.000 Kaltgetränkeautomaten (-1,2 %)

Der Gesamtumsatz beim Verkauf von Getränken und Snacks aus Vending-Automaten in Deutschland beläuft sich auf rund 3 Milliarden Euro (+3,8 %). Damit liegt Deutschland wiederum an erster Stelle im europäischen Vergleich, vor Frankreich (1,9 Mrd.) und Italien (1,8 Mrd.).

Der Umsatz in Deutschland verteilt sich wie folgt:
• 73 % entfallen auf Heißgetränke
• 14 % entfallen auf Kaltgetränke
• 13 % entfallen auf Snacks

Der deutsche Markt wächst vor allem im Bereich Heißgetränke. Hier ist eine wachsende Tendenz zu Kaffeespezialitäten aus ganzen Bohnen zu beobachten. 57 % aller Automaten (Standgeräte und Table-Top) bereiten Kaffee aus frischen Bohnen zu. Die Vendingbranche beschäftigt derzeit rund 15.000 Menschen. Über 80 % der Getränke- und Verpflegungsautomaten stehen hierzulande in Betrieben.

Die aktuelle Studie„Vendingmarkt 2015/2016“ gibt es hier: www.bdv-vending.de

stats