Neuer Vorstand der Water Cooler Association

Die German Water Coolere Association e.V. GWCA hat einen neuen Vorstand gewählt. Die gemeinnützige Organisation repräsentiert Hersteller und Vertreiber von Wasserspendern und sorgt insbesondere für die Umsetzung hygienischer Qualitätsstandards.
Als Vorsitzender des Vorstandes wurde Sönke Rocho, Gechäftsführer der Revos Watercooler GmbH in München gewählt. Er folgt Gustav F. Felix, der zum neuen Geschäftsführer der GWCA bestellt wurde. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Sandra Grimm, Geschäftsführerin Nestlé Waters Direct Deutschland, und Anne-Katrin Stulfa, Betriebsleiterin der Rheinsberger Preussenquelle GmbH, gewählt. Mit den Neuwahlen habe man die eingeleitete Neupositionierung des GWCA zum Branchenverband in der Wasserspenderindustrie abgeschlossen, lässt der neue Vorstand verlauten. 

Neben den staatlich anerkannten GWCA-"Leitlinien für Gute Hygiene-Praxis für Watercooler-Unternehmen" sowie "Leitlinien für Gute Hygiene-Praxis für Vertreiber und Betreiber von Leitungsgebundenen Wasserspendern" setzt der Verband auf die Schulung und Weiterbildung in den Mitgliedsunternehmen. 

Die GWCA repräsentiert Wasserspenderunternehmen, die sich zu einem umfassenden und verbindlichen Verbraucherschutz bekennen. Der Wasserspender-Markt erlebt derzeit ein rasantes Wachstum. Ende März waren in Deutschland ca. 150.000 "Bottled Watercooler" und ca. 80.000 Leitungsgebundene Wasserspender für Mitarbeiter, Kunden, Patienten und Gäste bei Service- und gesundheitsorientierten Unternehmen, Betrieben und Freiberuflern aufgestellt. 

www.gbwa.de



stats