Neues Forschungsprojekt 'Personalbedarf für GV-Betriebe'

Ein Forschungsprojekt unter der Leitung von Prof. Dr. Margot Steinel, Hochschule Anhalt (FH) will statt pauschaler Personalschlüssel spezfische Personaleinsatzzahlen (z.B. unter Berücksichtigung des Convenienceeinsatzes) für den jeweiligen GV-Betrieb errechnen. Durch ein E-Benchmarking-Programm (Betriebsvergleich über das Internet) erhalten Verpflegungsbetriebe von Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung die Möglichkeit, den Personalbedarf für ihre Küche auf der Basis individueller Merkmale wie Conveniencegrad, Küchensystem oder küchentechnische Ausstattung zu errechnen. Hierzu werden in einem ersten Schritt die Betriebs- und Personalkennzahlen in bestehenden Verpflegungseinrichtungen in Form einer repräsentativen Untersuchung erfasst. In einer statistischen Analyse wird dann überprüft, welche Betriebsmerkmale einen signifikanten Einfluss auf den Personalbedarf ausüben und wie stark dieser Einfluss ist. Mit diesen Ergebnissen wird anschließend ein Programm zur Bestimmung des Personalbedarfs entwickelt. Alle Verpflegungsbetriebe, die sich zwischen Dezember 2005 und Februar 2006 an dem E-Benchmarking beteiligen, erhalten als Dankeschön eine kostenlose individuelle Beurteilung ihrer Personalsituation. Für die Beantwortung des Fragebogens muss mit einem Zeitaufwand von etwa 15 Minuten gerechnet werden. Der Datenschutz ist gewährleistet: Name und Adresse des Betriebs müssen nicht genannt werden. Nur eine gültige E-Mail-Adresse ist notwendig, damit die Ergebnisse des Kennzahlenvergleichs zugeschickt werden können. Wenn Sie elektronisch an dem Betriebsvergleich teilnehmen wollen: klicken Sie unter http://hauswirtschaft.loel.hs-anhalt.de/personalbedarfanmeld.html Wenn Sie lieber schriftlich teilnehmen wollen: nehmen Sie mit Dipl.-oec. troph. (FH) Anja Müller (Tel.: 03471/355-1258 oder E-Mail: a.mueller@loel.hs-anhalt.de) oder mit Frau Prof. Dr. Margot Steinel (Tel.: 03471/355-1213 oder E-Mail: steinel@loel.hs-anhalt.de) Kontakt auf.


stats