Neues Gastronomie-Konzept für EPA

Bei der Vergabe der Betriebsgastronomie im Europäischen Patentamt (EPA) in den Münchner Pschorrhöfen setzte sich Eurest gegen einen Mitbewerber durch. "Mit frischer und abwechslungsreicher Küche sowie einer attraktiven Foodpräsentation wollen wir neue Impulse in das Gastronomieangebot bei EPA einbringen", sagt Eurest-Betriebsleiter Maurizio Paltrinieri. Das Angebot ist auf die EPA-Mitarbeiter aus 31 Nationen abgestimmt. So haben neben bayerischen Schmankerl und mediterraner Küche auch typisch skandinavische Gerichte ihren Platz auf der Speisekarte. Das lichtdurchflutete Restaurant im Neubau setzt mit seinen unterschiedlich eingerichteten Sitzbereichen optische Akzente: helles und modern rustikales Mobiliar wechseln sich mit verschiedene Tischhöhen ab. Eine in Chrom und Rot gehaltene Kaffeebar in der Eingangshalle, ein Shop und die 'Skybar' in der obersten Etage des siebenstöckigen Gebäudes mit Blick auf ganz München komplettieren das Gastronomieangebot für die rund 600 Mitarbeiter und Besucher des Patentamtes.

stats