Neues Gastronomie-Konzept im Spielcasino Hohensyburg

Am 21. März ist es soweit: Die Gastronomie im WestSpiel-Casino Dortmund Hohensyburg zeigt ihr neues Gesicht. Nach sechsmonatigem Umbau entstand eine komplett neue Gastro-Etage mit verschiedenen Einheiten im amerikanischen Stil. "Unser Ziel war ein zeitgemäßer Auftritt, der den drei Bausteinen Spielen, Essen und Entertainment auf vielfältige Weise entspricht und es ermöglicht, das tageszeitliche Angebot flexibel den Gästefrequenzen anzupassen" erläutert Konrad Casciani, Geschäftsführer der WestSpiel Entertainment GmbH das Konzept. Für die Inneneinrichtung zeichnete Dieter Dreesen von Dreesen & Partner in Düsseldorf verantwortlich. Wer den neuen Gastro-Bereich in der zweiten Etage des größten deutschen Spielcasinos betritt, gelangt zunächst in die "Vegas-Bar". Die großflächig verglaste, in kühlen Blautönen gehaltene Bar dient als Meeting-Point und bietet den Gästen ein umfassendes Spektrum von Cocktails aus aller Welt. Dahinter schließt sich das rund 60-Sitzplätze große "Sunset Bistro" mit gläserner Showküche an. Im Hauptrestaurant "Palmgarden" (120 Sitzplätze) steht "fine dining" auf dem Programm. Große Panoramafenster, üppige Palmen und ein begehbarer Weinschrank prägen den Charakter des in kalifornischem Stil gehaltenen Restaurants, das seinen Gästen von Pasta mit Lachs über flambierte Scampis bis hin zum Steak mit Baked Potatoes eine umfassende Auswahl bietet. Gastronomisches Sahnehäubchen der Spielbank-Gastronomie ist das Zwei-Sterne-Restaurant "La Table", das unter dem erfolgreichen Küchenchef Thomas Bühner auch im neuen Konzept seine Paraderolle behält. Events und Bankette sind ein weiteres wichtiges Standbein im neuen Konzept: Für Tagungen und Veranstaltungen stehen in der Hohensyburg nun Räume für 10 bis 600 Gäste zur Verfügung, darunter die drei neuen, multifunktionalen Tagungsräume "Roulette", "Black Jack" und "Poker". Weitere Infos unter www.westspiel-entertainment.de



stats