Enchilada Gruppe

Neues Konzept 'Wilma Wunder' startet in Mainz

Nach dem zweistelligen Umsatzplus im vergangenen Jahr will die Enchilada Gruppe auch 2016 weiter kräftig wachsen. Unter anderem mit rund 30 Neueröffnungen verschiedener Restaurant-Konzepte der Gruppe in Deutschland – im Vergleich zu 13 im Jahr 2015 ebenfalls eine deutliche Steigerung. Gut ein Drittel davon hat bereits die Türen geöffnet oder steht den Gästen in Kürze offen. Jüngster Neuzugang ist ab dem 1. Juli das 'Burgerheart BBQ and Steak' in Heilbronn; das ganz neue Konzept 'Wilma Wunder' startet mit dem ersten Restaurant etwa zwei Wochen später in Mainz.
Der Heilbronner Standort wird über 100 Sitzplätze verfügen und nach dem im Februar gestarteten Lokal in Pforzheim die zweite Neueröffnung des hochwertigen Burger-Konzepts seit dem Einstieg von Enchilada sein. Die Gruppe entwickelt Burgerheart seit Ende 2015 gemeinsam mit den Gründern weiter, die das Stammhaus in Würzburg und ein Restaurant im Wertheim Village aufgebaut haben.

„Burgerheart ergänzt das Portfolio der Gruppe ideal“, so Karsten Rupp, Geschäftsführer der Enchilada Franchise GmbH. „In einem kräftig nachgefragten Segment können wir Fleischliebhabern und Vegetariern unkompliziert-urban Qualität, Frische und Variation bieten. Heilbronn ist dabei nur der nächste vollendete Zwischenschritt in unserer Jahresplanung – wir wollen das Konzept stark expandieren.“

Dem Zeitgeist entsprechen und Szenegänger ansprechen soll auch die neue Marke 'Wilma Wunder'. Sie setzt auf durchgängig moderne, urbane Küche mit regionalen Produkten und hausgemachten Spezialitäten, eine große Auswahl an Getränken wie hausgemachte Limonaden und Eistees, regionale Weine sowie süße und saure Cocktails und am Nachmittag Kaffee und Kuchen. Besonderes Highlight: Brot, Kuchen, Flammkuchen und vieles mehr werden selbst hergestellt, und das vor den Augen der Gäste. Abends erweitert Wilma Wunder ihr Repertoire und präsentiert sich eine Prise mondäner: Dann gibt es neben Tagesgerichten auch gehobene Dinner-Küche sowie ein Angebot mit ausgewählten Cocktails.

Je nach Tageszeit sollen mit dem besonderen, wechselnd in Szene gesetzten Ambiente – gemütlich und retro – verschiedene Zielgruppen angesprochen werden. „Acht Monate lang haben wir am Konzept für Wilma Wunder gefeilt, um wieder einmal etwas ganz Neues zu schaffen. Entstanden ist ein wahres Allround-Talent", so Rupp. Das erste Wilma Wunder startet Mitte Juli am Mainzer Dom mit 130 Sitzplätzen im Innen- und 120 im Außenbereich. Mehrere weitere Standorte sollen folgen.

Zur Enchilada Gruppe gehören nach der Eröffnung von Wilma Wunder mehr als 130 Betriebe, die hauptsächlich in Deutschland verortet sind und rund 3.500 Mitarbeiter beschäftigen. Das Unternehmen erzielte 2015 einen Umsatz von mehr als 120 Mio. Euro und gehört zu den 20 größten Gastro-Unternehmen in Deutschland.

www.enchilada-gruppe.de



stats