Euro Rastpark

Neues Konzept am Standort Himmelkron

Das Unternehmen Euro Rastpark startet an der A9 Richtung Berlin, Ausfahrt 39, ein modernes Autohof-Konzept vom gesicherten Premium-Parkplatz bis hin zur preiswerten Gastronomie. Vor rund einem Jahr hatte die Gruppe den nach einer Insolvenz geschlossenen Standort übernommen und während des laufenden Betriebs umgebaut.

Dabei ist der Restaurantname Programm: Im 120 Plätze bietenden 'Auszeit' sollen die Gäste ihre Fahrpausen im komplett neu ausgestatteten Euro Rastpark Himmelkron als Kurzurlaub vom Stress auf der Autobahn erleben. "Mit dem Konzept, das wir auch an weiteren Standorten einführen werden, möchten wir ein Zeichen setzen, dass der Mensch bei uns im Vordergrund steht", so Johannes Witt, Geschäftsführer der Regensburger Gruppe, zu der 18 Euro Rastparks gehören. 

Das aktuelle Gestaltungs- und Gastronomiekonzept holt typische Qualitäten der oberfränkischen Region ins Haus: zum Beispiel mit großflächigen Fotomotiven, die die Gäste auf ihre 'Auszeit' einstimmen sollen. Dazu tragen großzügige offene Räume mit viel Tageslicht ebenso bei wie natürliche Farbtöne vom Holzton der Tische bis hin zum milden Grün der Sitzelemente.

Frische-Küche aus der Region

Zugleich lockt die frische Küche mit ausgewählten Produkten und Rezepten aus dem Umland. Gerichte für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel gibt es entweder im schnellen Self-Service oder von 16 Uhr an mit Bedienung am Platz.

Den Erholungswert für die Reisenden steigern außerdem ein bayrischer Biergarten mit 100 Plätzen, eine gemütliche Bar und Sportübertragungen auf großen TV-Displays.

Die Euro Rastpark-Gruppe verzeichnete im Jahr 2015 an 17 Standorten Foodservice-Erlöse von 15,5 Mio. € netto. 

www.eurorastpark.de

stats