Köln/Bergisch Gladbach

Neues Projekt von Sternekoch Maximilian Lorenz

Der Kölner Spitzenkoch (L’Escalier) und Mitbetreiber des Streetfood-Bistros Pig Bull (food-service 5_2017) sowie des Take-away-Konzepts SMAX kann auch 'Gutbürgerlich': Maximilian Lorenz hat gemeinsam mit drei Freunden das Traditionsgasthaus Alter Lindenhof in Bergisch Gladbach übernommen.

Lorenz ist als kulinarischer Partner und Patron am neuen Konzept des Alten Lindenhofs beteiligt und berät das Team um Küchenchef Kevin Wohlgemuth. Die Neueröffnung des Restaurants - ein einstiger Bauernhof - im Stadtteil Gierath hat für ihn neben der kulinarischen Herausforderung, eine bodenständige gutbürgerliche Küche mit Pfiff zu präsentieren, auch eine ganz persönliche Bedeutung: „Als geborener Bergisch Gladbacher kenne ich den Alten Lindenhof bereits seit meiner Kindheit. Dieses Restaurant nun gemeinsam mit drei Freunden neu zu eröffnen, bedeutet mir sehr viel.“

Das Gasthaus hatte die letzten anderthalb Jahren leergestanden, bis die vier Freunde sich zum Erwerb entschlossen haben. Nach umfangreichen Modernisierungen und Renovierungen ist der Alte Lindenhof seit Ende Mai wieder geöffnet und soll mit einem erschwinglichen, regional geprägten Angebot Nachbarn ebenso wie Wanderer und Ausflügler anziehen – im Sommer lockt ein lieblicher Biergarten mit 120 Plätzen im Grünen, drinnen stehen in mehreren Räumen insgesamt 100 Plätze zur Verfügung und eine Kegelbahn gibt es auch.

Auf der Speisekarte steht moderne Gasthausküche - ergänzt um wöchentlich wechselnde Spezialitäten aus der Region -, ob Rheinischer Kartoffelsalat mit Bockwurst vom örtlichen Metzger (7 €), Tatar vom bergischen Weiderind mit Graubrotcroûtons, Gartenkresse und Cognacmayonnaise (12,50 €) oder selbstgemachte Tagliatelle mit frischen Pfifferlingen (19,80 €).

Highlights sind der wechselnde Sonntagsbraten (z.B. Rinderroulade mit Serviettenknödeln und Rotkohl - 15,90 €) sowie die Bergischen Waffeln, die zum Kern der regionalen Küche zählen. Geöffnet täglich (außer mo+di) ab 16 Uhr, am Wochenende ab 12 Uhr, fand das neubelebte Gasthaus auf Anhieb viel Resonanz.  „Seit der Eröffnung haben wir eine extrem hohe Gästefrequenz“, freut sich Lorenz mit seinen Partnern.

Mit seinem L’Escalier hat Maximilian Lorenz seit der Übernahme des Restaurants im Jahr 2012 mit damals gerade mal 21 Jahren in Köln und bundesweit Furore gemacht. Inzwischen führt das L’Escalier einen Michelin-Stern und erhielt 16 Punkte vom Gault&Millau.

www.alter-lindenhof.de




stats