Marché International

Neues Terrassencafé im Tierpark Berlin

Kakadu heißt der jüngste gastronomische Zuwachs im Tierpark Berlin. Am 12. April feierte das Terrassencafé Premiere. Als Inspiration für die Namensgebung und Innenausstattung dienten die angrenzenden Vogelvolieren mit ihren exotischen Bewohnern.

Feierlich eingeweiht hat Herrmann Ircher, CCO bei Marché International, das neue Terrassencafé Kakadu. Er sagte: „Wir freuen uns sehr, den Besuchern des Tierparks Berlin mit unserem neuen Betrieb eine weitere kulinarische Erlebniswelt anzubieten, die mit leidenschaftlicher Gastfreundlichkeit, zahlreichen Delikatessen und exotischem Flair alle Sinne anspricht und für Qualität und Natürlichkeit steht.“

Seine Gäste empfängt das Terrassencafé Kakadu zukünftig in farbenfrohem Wohlfühl-Ambiente. Dafür sorgen nicht nur die speziell auf die Farbgestaltung abgestimmten modernen Kaffeehausmöbel, sondern auch die historischen Fliesenmalereien des Mecklenburger Künstlers, Lothar Scholz, die die hell durchfluteten Räume mit ihren fünf Meter hohen Decken und bodentiefen Fenstern als zusätzliches dekoratives Element schmücken.

Die angrenzenden Vogelvolieren, die als Inspiration für die Einrichtung dienten, finden sich als gestalterische Elemente unter anderem an dem prächtigen Kakadu-Mobile wieder, das in der Mitte des Cafés als Eyecatcher im Raum schwebt.

Die Terrasse, mit ihren 150 Sitzplätzen, ermöglicht einen Blick auf das Schloss Friedrichsfelde.

Als kulinarische Highlights stehen im Terrassencafé Kakadu unter anderem sowohl klassische als auch außergewöhnliche Pasta-Variationen mit täglich frischen, hausgemachten Rigatoni auf der Speisekarte.

Das neue Gastro-Objekt ist neben dem 2016 eröffneten Restaurant Patagona, dem Laugen-Konzept Brezel Fritz sowie zwei weiteren Imbissen insgesamt der fünfte Betrieb, der von Marché International als Pächterin im Tierpark Berlin betrieben wird.

Das global tätige Unternehmen Marché International entwickelt innovative Gastronomielösungen, die sich durch absolute Frische und Qualität auszeichnen.

Unter den Marken wie Marché Mövenpick, Palavrion Grill, Mövenpick Restaurants, White Monkey oder Cindy’s Diner führt das Unternehmen mit Schweizer Wurzeln gastronomische Betriebe in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Slowenien, Norwegen, Ungarn, Kroatien, Singapur, Indonesien und Kanada und beschäftigt rund 2.800 Mitarbeiter.

Das Gastronomieunternehmen erzielte 2016 einen Markenumsatz von 245 Mio. sfr (ca. 230 Mio. €). Marché International gehört zur Mövenpick Gruppe und hat den Hauptsitz in Kemptthal, Schweiz.

www.marche-moevenpick.com/kakadu
www.marche-int.com

Foto: ©2017 Tierpark Berlin


stats