Nordsee

Neues aus Bremerhaven und Berlin

Die Nordsee GmbH wird in den Neubau einer Hauptverwaltung in Bremerhaven 5 Mio. € investieren. Im April 2016, zum 120-jährigen Firmenjubiläum soll das moderne Gebäude bezugsfertig sein. Und: In der Hauptstadt Berlin ist die Marke in den nächsten Tagen zum 20. Mal mit zwei Verkaufsständen auf der Internationalen Grünen Woche (IGW) vertreten – Halle 14.1, Seafood, Standnummer 102 +107 - direkt am Eingang Ost. Letzteres versteht sich für knapp 30 Azubis auch als der bedeutende Höhepunkt ihres Lernens.

Bremerhaven: Hiltrud Seggewiß, Vorsitzende der Geschäftsführung der Nordsee GmbH, stellte am 14. Januar das Neubau-Projekt vor. Seit 1896 hat das Unternehmen seinen Sitz in Bremerhaven. Die Unternehmensgruppe Theo Müller, Eigner der Nordsee GmbH, hat sich entschieden, auf einem 3.300 qm großen Grundstück in direkter Nähe zum Fischereihafen I, ein dreistöckiges Gebäude für 150 Mitarbeiter zu errichten.

Es soll bereits in diesem Frühjahr damit gestartet werden, Fertigstellung zum 23. April 2016 – passend zum Jubiläum. Die bisherige Firmenzentrale in der Klußmannstraße, in der man sich seit 1934 befindet, sei baulich und energetisch nicht mehr zeitgemäß. Also, ein klares Zukunftsbekenntnis zum Standort Bremerhaven.

Berlin: Seit 20 Jahren nimmt Nordsee als Austeller an der IGW teil. 2015 findet sie vom 16. bis 25. Januar zum 80. Mal statt – an der Publikumsveranstaltung präsentieren sich über 1.500 Aussteller mehr als 400.000 Besuchern. Die QSR-Marke Nordsee tritt mit zwei Verkaufsständen auf. Knapp 30 Azubis aus allen Teilen Deutschlands sind im Einsatz.

Anziehungspunkt und Bestseller sind dabei immer und immer wieder Austern. Doch darüber hinaus nutzt Nordsee die Chance, neue Produkte zu testen. Zuletzt etwa Matjes mit süßem Senf – ein Gericht, das seit dem immer wieder in den Filialen angeboten wird. Dieses Jahr geht es verstärkt auch darum, die 2014 gestarteten Warps mit Lachs oder Thunfisch noch stärker bekannt zu machen. Stets handgewickelt und ganz frisch zubereitet. Außerdem im Verkauf: Lachs auf Walnussbrot – ebenfalls ein noch recht neues Produkt.

Nie und nimmer fehlen dürfen Klassiker wie Matjes-Baguette bis Bismarck-Brötchen.

Nebenbei, Nordsee ist im Ballungsraum Berlin/Brandenburg mit 16 Filialen präsent, darunter auch zwei von Franchise-Partnern (Alexa und Mall of Berlin).

Die Nordsee Holding GmbH ist mit über 330 Filialen und gut 290 Mio. € Jahreserlösen in Deutschland fünftgrößter Gastronom – nach McDonald’s, Burger King, LSG sowie Tank & Rast. Inklusive 60 Stores in anderen Ländern beträgt der gesamte Systemumsatz der Marke gut 350 Mio. € per anno. Distributionsschwerpunkt in Shopping-Centern.

www.nordsee.com
www.gruenewoche.de

stats